Home Planen und Bauen Stadtplanung Stadterneuerung Sanierungsgebiet Betzenhausen-Bischofslinde

Sanierungsgebiet Betzenhausen-Bischofslinde

In Zusammenhang mit den 2013 eröffneten Westarkaden wurde das Zentren-Aktivierungs-Konzepts (ZAK) entwickelt und umgesetzt. Es soll die Stadtteilzentren „Am Bischofskreuz“ und „Sundgauallee“ hinsichtlich funktionaler wie gestalterischer Aspekte nachhaltig stärken. Insbesondere gilt es, langfristig stabile Nahversorgungsstrukturen zu schaffen und das Erscheinungsbild der Stadtteilzentren neu zu gestalten. Das ZAK bildet die Grundlage für das Sanierungsverfahren Betzenhausen-Bischofslinde.

Straßenbahnhaltestelle, Staße, Straßenbäume, freie Platzfläche mit einer Holz-Tor-Skkulptur und einem Wohn-Eckhausaus
Sanierungsgebiet Betzenhausen-Bischofslinde

Aktuelle Maßnahmen

KiTa Fang die Maus

Die KiTa Fang die Maus wurde im Jahr 1989 in einer Containeranlage direkt neben der Anne-Frank-Schule errichtet. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und in Anbetracht der Entwicklung der Kinderzahlen im Planungsraum soll sie in einen Neubau auf dem Gelände der Anne-Frank-Schule verlagert und erweitert werden. Künftig kann die Kita noch mehr als bisher zur Integration und Inklusion sowie zum sozialen Zusammenhalt im Quartier beitragen. Vorgesehen sind besondere Angebote für die Weiterentwicklung von inklusiven Angeboten für Kinder mit besonderen Förderbedarfen.

Zaun mit Eingangsgartentür zum Kita_hof. Im Hintergrund die Kita, ein Flachbau
Kita Fang die Maus

Kinderspielplatz Wiechertstraße

Der Spielplatz in der Wiechertstraße wurde 2021 grundlegend saniert. Um Nutzer_innen und Anlieger_innen miteinzubeziehen, wurde ein Beteiligungsverfahren von September 2020 bis März 2021 durchgeführt. Die alten Spielgeräte wurden durch modernere und vielfältigere Angebote ersetzt. Es wurde viel Fläche entsiegelt und ökologisch aufgewertet. Die vorhandenen Bäume wurden nach Möglichkeit erhalten. Der Spielplatz lädt jetzt alle Generationen ein, sich dort aufzuhalten.
Weiter Informationen zum Spielplatz Wiechertstraße finden Sie hier.

Baum und freier Platz mit Kletter-Kugel aus Stäben und Seilen. Im Hintergrund Reihenhäuser
Spielplatz Wiechertstraße

Geschäftsstraßenmanagement

Durch das Geschäftsstraßenmanagement konnte das Stadtteilzentrum Obere Sundgauallee und auch das Nahversorgungszentrum Bischofslinde nachhaltig stabilisiert werden. Ziel war es, mit dem „Produkt Geschäftsstraße“ die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, um positive Effekte für die Umsatzentwicklung der ansässigen Betriebe zu erreichen und somit auch eine langfristig wohnortnahe Versorgung aufrecht zu erhalten. Der permanente Austausch zwischen Eigentümern/Vermietern, Gewerbetreibenden, lokalen Akteuren und der Verwaltung stellte einen wesentlichen Arbeitsschwerpunkt dar. Im August 2012 wurde zu diesem Zwecke die "Interessengemeinschaft Betzenhausen-Am Bischofskreuz" gegründet. Diese führte verschiedene Maßnahmen, wie z. B. das Baustellenmarketing, zur Stärkung der Attraktivität des Stadtteils durch.

Umgestaltung Betzenhauser Torplatz

Der Betzenhauser Torplatz wurde zu einer multifunktionalen Aufenthalts- und Begegnungsbereich umgestaltet und auch für Märkte besser nutzbar gemacht. Dafür wurde der Platz in zwei Bauphasen erneuert. Die bauliche Realisierung des nördlichen Teils des Betzenhauser Torplatzes erfolgt von Oktober bis Dezember 2020. Im Anschluss an dessen Fertigstellung wurde bis Ende Januar 2021 auch der südliche Teil des Betzenhauser Torplatzes auf der gegenüberliegenden Straßenseite umgestaltet. Für den Entwurf fand ein Beteiligungsprozess mit zahlreichen Veranstaltungen und Gesprächen statt.

Platz mit großer bepflanzter Baumscheibe und Sitzflächen, außen Wohnhäuser
Betzenhauser Torplatz, 2022, Foto: P. Seeger

Umgestaltung Sundgauallee

Die Umbauarbeiten zur Aufwertung des westlichen Abschnitts des Stadtteilzentrums Sundgauallee mit der zeitgleichen Gleissanierung durch die Freiburger Verkehrs AG wurden 2016 abgeschlossen. Sie beinhaltete die Umgestaltung der Gebäudevorzonen, der Geh- und Radwege sowie der Grünstreifen entlang der Sundgauallee.  

Platz am Bischofskreuz

Durch die Umgestaltung von Parkplätzen und die Verschwenkung der Lichtenbergstraße ist 2013 ein neuer Platz im Bereich der ehemaligen Straße entstanden. Dieser öffentliche Platz schließt direkt an den vorhandenen privaten Platz an. Durch die Verknüpfung der beiden Flächen entstand eine großzügige und vielseitig nutzbare neue Platzfläche mit mehr Aufenthaltsqualität und Multifunktionalität.

Straßenraum mit Fahrbahn, Parkflächen und Grünflächen, vor der Umgestaltung
Stadtteilzentrum Am Bischofskreuz vor der Umgestaltung (2011) - Foto: B. Diezemann
Straßenraum mit Fahrbahn, Parkflächen und Grünflächen nach der Umgestaltung Ug)
Stadtteilzentrum Am Bischofskreuz nach der Umgestaltung (2013) - Foto: B. Diezemann

Anlass

Die Stadt Freiburg wurde 2012 mit dem Gebiet Betzenhausen-Bischofslinde in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt und Ortsteilzentren“ (ASP) aufgenommen. Im Mai 2012 wurde die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets und die Umsetzung des Zentren-Aktivierungs-Konzepts (ZAK) beschlossen. Im Dezember 2018 konnte das Satzungsgebiet um den Bereich der Kindertagesstätte Fang die Maus sowie dem Spielplatz Wiechertstraße erweitert werden. 2021 wurde das Gebiet in das Programm Wachstum und nachhaltige Erneuerung (WEP) überführt.

Dokumente

Endbericht (9,133 MB)

Kontakt

Amt für Projektentwicklung und Stadterneuerung
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-4043
Fax 0761 201-4049