Ansprechpersonen

Nicole Schmalfuß
Telefon 0761/201-6201
Aufgaben:

Amtsleitung

Berno Menzinger
Telefon 0171 / 7885563
Aufgaben:

Stellv. Amtsleitung, Holzverkauf Stadtwald und Leitung Mundenhof

Achtung: Holzverkauf Nadelstammholz Staatswald neu geregelt!
Ansprechpartner ist die Forstdirektion Tübingen, Fachbereich Holzvermarktung,
Herr Hormel, Tel. 07071 602-6321, hans-joachim.hormel@rpt.bwl.de

Dirk Hoffmann
Telefon 0761 / 201-6210
Aufgaben:

Verwaltungsleiter

(Untere Forstbehörde, Personal)

Peter Bank
Telefon 0761 / 201-6215
Aufgaben:

Finanz- und Rechnungswesen, Staatswald

Angelika Matyschok
Telefon 0761/201-6201
Aufgaben:

Sekretariat

Karin Nübling
Telefon 0761/201-6201
Aufgaben:

Sekretariat

Silke Sommerfeld
Telefon 0761 / 201-6202
Aufgaben: Hüttenvermietung
Andreas Schäfer
Telefon 0761 / 201-6213
Aufgaben: Bürgerschaftliches Engagement
Jagdscheine / untere Jagdbehörde für den Stadtkreis
Waldführungen
Erholungs- und Sozialfunktion des Waldes
Stefan Ernst
Telefon 0761 / 201-6212
Aufgaben:

Jagdscheine,  Holzverkauf

Marion Kröger
Telefon 0761/201-6211
Aufgaben:

Finanz- und Rechnungswesen (Forst), Personal

Jacob Adler
Telefon 0761/201-6221
Aufgaben:

Finanz- und Rechnungswesen (Mundenhof), Vertrags- und Grundstücksangelegenheiten

Kontakt

Forstamt
Günterstalstraße 71
79100 Freiburg
Telefon 0761/ 201-6201 oder -6202, Wochenendnotfalldienst: 0175 / 9322476
Mobiltelefon 0175 / 9322476
Fax 0761 / 77982

Allgemeine Öffnungszeit

Arbeitstag (Mo - Fr)
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Montag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das Forstamt ist ab sofort wieder geöffnet:
Mo - Fr. von 9 - 12 Uhr und
Mo - Do von 14 - 16 Uhr


Im Rahmen des Hausrechts des Fortamtes ist das Tragen einer Gesichtsmaske für Besuchende obligatorisch! Am Empfang steht Desinfektionsmittel, das ebenfalls genutzt werden soll.

Bei speziellen Anliegen, deretwegen Mitarbeitende persönlich aufgesucht werden, muss zudem wegen des noch bestehenden Schichtbetriebes darauf verwiesen werden, dass mit den entsprechenden Mitarbeitenden zwingend Termine vereinbart werden müssen. Während des Besuches gilt dann ebenfalls die Gesichtsmaskenpflicht.