Home Umwelt und Natur Energie und Klimaschutz

Energie und Klimaschutz

Die globale Erwärmung der Erdatmosphäre ist eine belastende Hypothek im 21. Jahrhundert. Das Umweltschutzamt entwickelt Konzepte und Maßnahmen, um die Emissionen klimaschädlicher Gase in Freiburg zu verringern. Auch wenn die Energiewende in Deutschland nur zögerlich vorankommt und weltweit die klimaschädlichen CO2-Emissionen steigen, hält die Stadt an ihrem Klimaschutzziel unbeirrt fest und verschärft es sogar. So beschloss der Gemeinderat 2019 einstimmig, die Emissionen bis zum Jahr 2030 auf 60% zu reduzieren und bis 2050 klimaneutral zu werden. Bezugswert sind immer die CO2-Emissionen des Jahres 1992.

Im Jahr 2018 wurde das Freiburger Klimaschutzkonzept von 2007 fortgeschrieben. Mit dem neuen Masterplan für alle Ämter und städtischen Tochtergesellschaften soll das neue Zwischenziel für 2030 eine CO2-Reduktion von – 60 % und die Klimaneutralität bis 2050 erreicht werden.

Titelblatt der Broschüre

Eine neue Broschüre des Umweltschutzamts zeigt alle Projekte, die Freiburg klimafreundlicher machen und aus Mitteln der Konzessionsabgabe der Badenova finanziert werden. Rund drei Millionen Euro jährlich kann die Stadt daurch zusätzlich einsetzen, um auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune beispielhaft voran zu gehen.

Die Stadt startet ab sofort eine Photovoltaik-Kampagne mit dem Ziel, dass Bürgerinnen und Bürger wieder mehr PV-Anlagen auf ihren Dächern in Freiburg installieren.

Erneuerbare Wärme

Aus Sonne Wärme gewinnen, das lohnt sich auch für größere Häuser mit mehreren Wohnungen. Das ist das Ergebnis eines Pilotprojekts, das von der Stadt Freiburg initiiert, vom Badenova Innovationsfonds gefördert und vom Bauverein Breisgau umgesetzt wurde.

Energie sparen

Mit Zuhause A+++ finden Sie die Energiefresser in Ihrer Wohnung.

Angesichts steigender Energiepreise lohnt sich eine effektive Wärmedämmung, und das kommt automatisch auch dem Klimaschutz zu Gute. Durch eine Sanierung Ihres Hauses können Sie Freiburg helfen, bis 2030 40% klimaschädliche Emissionen einzusparen. Auf unseren Seiten zum Wärmeschutz finden Sie alles zu Fördermöglichkeiten, aktuellen Veranstaltungen und praktische Tipps rund um das Thema Heizenergie.

Von der linearen zur zirkulären Wirtschaft - 3 Jahre EU-Förderung für die Stadt Freiburg

Freiburg liegt in der EU-Interregion Alpenraum und wird von 2017 bis 2019 mit dem Interreg-Projekt Greencycle​ gefördert, um die „Circular Economy“ weiter zu stärken.

Kontakt

Klimaschutz und Luftreinhaltung
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-61 02
Mobiltelefon
Fax (07 61) 2 01-61 99

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 8:30 - 12:00 und 13:30 - 15:30 Uhr
Freitag 8:30 - 12:00 Uhr
weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung

Termine

Förderprogramm

Als Teil der Maßnahmen zur Reduktion der Klimabilanz Freiburgs, fördert die Stadt die Sanierungen von Gebäuden.  Ziel ist es Ihre Wärmeerzeugung  nachhaltiger zu machen und Energieverluste zu minimieren.