Home Rathaus und Service Gremien und Verwaltung Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsmanagement

Um die Lebensqualität in Freiburg zukunftsfähig zu sichern und unserer globalen Verantwortung gerecht zu werden, müssen Politik und Verwaltung große Herausforderungen bewältigen: Klimawandel, Energiewende, verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und Investitionen, demographischer Wandel, Stärkung des sozialen Zusammenhaltes und Digitalisierung.

Eine nachhaltige Entwicklung berührt als Querschnittsthema alle Lebensbereiche und damit auch alle Aufgaben einer Kommune. Nachhaltigkeit geht weit über das enge Verständnis von Umwelt- und Klimaschutz hinaus und umfasst soziales Handeln, Bildung, Kultur und den generationengerechten Umgang mit öffentlichen Finanzen gleichermaßen.Die Freiburger Nachhaltigkeitsziele definieren das Freiburger Verständnis einer nachhaltigen Entwicklung. Die 59 Ziele dienen als Leitplanken für alle politischen Entscheidungen und eine nachhaltige Stadtentwicklung Freiburgs.

Als Stabsstelle beim Oberbürgermeister verfügt das Nachhaltigkeitsmanagement über die zentrale Koordinations- und Steuerungsfunktion des gesamtstädtischen Nachhaltigkeitsprozesses und steht als Ansprechpartnerin für Stadtgesellschaft, Politik, Organisationen und Kommunen zur Verfügung. Die Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement arbeitet langfristig und themenübergreifend, um die Umsetzung der Freiburger Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben. Sie vernetzt und aktiviert verschiedene Akteur_innen, um nachhaltiges Handeln in Freiburg möglichst breit und wirkungsvoll zu verankern. Ziel ist es, sowohl die Lebensqualität vor Ort in Freiburg zu steigern als auch globale Verantwortung zu übernehmen und sichtbar zu machen. Um diesem Ziel näher zu kommen, arbeitet das Nachhaltigkeitsmanagement daran, dass Nachhaltigkeitsaspekte langfristig in immer mehr Entscheidungsprozessen und Handlungsroutinen berücksichtigt werden.

Unsere Arbeitsfelder

Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft an einem Tisch

Aktuelles

Mit „Tu Du’s“ zu einem nachhaltigen Freiburg: Neues Nachhaltigkeitsportal für Freiburgs Bürgerinnen und Bürger

14.09.2020

Auf dem neuen städtischen Nachhaltigkeitsportal wird jede und jeder fündig, um selber tätig zu werden. Wer sich etwa fragt, an welcher Stelle der Anfang gemacht werden soll, scrollt sich in der Liste mit zahlreichen „Tu Du’s“ durch viele gute Ideen. Die vielfältigen Möglichkeiten des Engagements in Freiburg werden von aktiven Mitbürger_innen in informativen Interviews erklärt. Für besondere Unterhaltung sorgen die fünf kurzen Videos der Serie „Nachhaltigkeit geht uns alle an“, in denen verschiedene Persönlichkeiten aus Freiburg erklären, was sie unter nachhaltigem Handeln verstehen und wo Nachhaltigkeit in Freiburg sichtbar wird.

Weitere Informationen auf www.freiburg.de/nachhaltigkeit und in der Pressemitteilung

1. Nachhaltigkeitsberichterstattung städtischer Beteiligungen

20.01.2020

Die städtischen Beteiligungen erfüllen nicht nur öffentliche Aufgaben der klassischen Daseinsvorsorge, sondern sie realisieren auch im Auftrag der Stadtpolitik nachhaltige und ökologische Projekte. Das zeigt der Nachhaltigkeitsbericht der fünf städtischen Beteiligungen ASF, badenova Freiburger Stadtbau Verbund, FWTM und VAG mit vielfältigen Beiträgen zu einer nachhaltigen Entwicklung. Der Bericht, dessen Erstellungsprozess von der Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement begleitet wurde, wird ergänzend zum Beteiligungsbericht der Gesellschaften dem Gemeinderat nun vorgelegt."

Weitere Informationen in der Pressemitteilung

„Freiburg liebt dich!“- zeichnet Engagement für Nachhaltigkeit aus

01.01.2020

Im Rahmen des 900-jährigen Stadtjubiläums wird mit der Aktion „Freiburg liebt dich!“ im Laufe des Jahres 2020 jeden Monat eine Initiative ausgezeichnet, die sich in einem der zwölf Handlungsfelder der Freiburger Nachhaltigkeitsziele über das normale Maß hinaus für Freiburg engagiert und somit eine Vorbildfunktion hat. Die zwölf Handlungsfelder sind 1.Teilhabe, 2. Lokales Management, 3. Natürliche Gemeinschaftsgüter, 4. Konsum und Lebensweise, 5. Stadtentwicklung, 6. Mobilität, 7. Resiliente Gesellschaft, 8. Wirtschaft und Wissenschaft, 9. Soziale Gerechtigkeit, 10. Lebenslanges Lernen, 11. Klima und Energie sowie 12. Kultur und Sport. Die Preisträger werden überrascht und erfahren erst bei der Ehrung von ihrer Auszeichnung. Die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat hat am Neujahrstag erste Auszeichnung erhalten.

Weitere Informationen www.2020.freiburg.de oder in der Pressemitteilung.

Neue Zusammensetzung des Freiburger Nachhaltigkeitsrates

16.10.2019

Der neu gewählte Gemeinderat hat den Freiburger Nachhaltigkeitsrat neu besetzt. Es wurden mehrere neue Mitgliedsinstitutionen ausgewählt, die stark auf die Region ausgerichtet sind, da viele aktuelle Nachhaltigkeitsthemen nicht an den Stadtgrenzen enden.Zur konstituierenden Sitzung des Freiburger Nachhaltigkeitsrates unter Vorsitz von Oberbürgermeister Martin W.W. Horn kamen die 40 Vertreter_innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Kreativpark Lokhalle zusammen und diskutierten über zentrale Fragen einer nachhaltigen Entwicklung in Freiburg.

Weitere Informationen auf www.freiburg.de/nachhaltigkeitsrat oder in der Pressemitteilung.

Freiburg ist „Fairtrade-Stadt“

01.10.2019

Die Stadt Freiburg erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel“Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde der Stadt Freiburg erstmalig im Jahr 2013 verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.

Weitere Infos auf www.freiburg.de/fairtrade oder in der Pressemitteilung.

Kontakt

Nachhaltigkeitsmanagement Freiburg
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Tel. 0761 / 201-1070

nachhaltigkeits­management @stadt.freiburg.de

Angela Hinel
Tel. 0761 / 201-1071
Angela.Hinel @stadt.freiburg.de

Peter Rinker
Tel. 0761 / 201-1072
Peter.Rinker @stadt.freiburg.de