Kinderspielplatz Wiechertstraße

SPIELPLATZ WIECHERTSTRASSE – SO WIRD ES NUN
In den vergangenen Wochen gab es einige Rückmeldungen auf die Entwurfsvorstellung
des Spielplatzes Wiechertstraße. Soweit möglich haben die Mitarbeiter_innen
des Garten- und Tiefbauamtes diese aufgegriffen und das Konzept in Teilen angepasst.
Der grundsätzliche Planungsgedanke der Flächenentsiegelung mit Quartierskommunikation
und Trampolinen wurde von den Nutzer_innen positiv bewertet und bleibt daher erhalten.

Nach intensiver Prüfung hat sich indes bestätigt, dass das über 40 Jahre alte Kletteroktogon
trotz aller „Verteidigung“ aus sicherheitstechnischen Gründen nicht erhalten werden kann.
Um den Forderungen nach Erhalt des Spielangebotes dennoch Rechnung zu tragen,
wird es anstelle der ursprünglich angedachten Calisthenics-Kletteranlage
durch eine gestalterisch ähnliche – jedoch sicherheitstechnisch aktuelle, deutlich modernere
und vielfältigere - Kletterkugel ersetzt.
Gebogene Rohre aus Edelstahl dienen zusätzlich zum Kletterkubus
als „Geländer- Rutschen“, eine „Feuerwehrstange“ ermöglicht einen weiteren, kletterfreien Abgang.
Zwischenpodeste aus Gummimatten ermöglichen bei Bedarf auch motorisch eingeschränkten Kindern
das Spiel innerhalb des für sie sonst nur schwer wahrnehmbaren Seilkubus
und bringen zusätzliche Abwechslung in die Kletterrunde.

Um auch generationsübergreifende Kommunikation zu ermöglichen, werden künftig 2 „richtige“ Bänke
zum gemeinschaftlichen Verweilen einladen.
Das platzsparende Konzept der Sitzbalken, die gleichzeitig die als gefährlich empfundenen Steinkanten
der vorhandenen Hochbeete entschärfen werden, bleibt parallel dazu erhalten.
Im Anschluss an die nun anstehenden, technischen Detailplanung, Ausschreibung
und Lieferzeit der Spielgeräte ist die Umsetzung für den kommenden Herbst/Winter vorgesehen.

Kontakt

Garten- und Tiefbauamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Fax 0761 201-4699