Home Kultur und Freizeit

Kultur und Freizeit

Coronavirus:

Kultur-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen bleiben geschlossen

Zur Eindämmung des Corona-Virus hat die Landesregierung Baden-Württemberg eine Verordnung erlassen, die den Betrieb von Kultur-, Freizeit und Bildungseinrichtungen untersagt.

Der Betrieb folgender Einrichtungen und Veranstaltungen wird untersagt:

  • Kultureinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Museen, Theater, Schauspielhäuser, Freilichttheater,
  • Bildungseinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Akademien, Fortbildungseinrichtungen, Volkshochschulen, Musikschulen und Jugendkunstschulen,
  • Kinos,
  • Schwimm- und Hallenbäder, Thermal- und Spaßbäder, Saunen,
  • alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten, insbesondere Fitnessstudios sowie Tanzschulen, und ähnliche Einrichtungen,
  • Jugendhäuser,
  • öffentliche Bibliotheken,
  • Vergnügungsstätten, insbesondere Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen,
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen,
  • Gaststätten und ähnliche Einrichtungen wie Cafés, Eisdielen, Bars, Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen,
  • Messen, Ausstellungen, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (auch außerhalb geschlossener Räume), Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen,
  • alle weiteren Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht zu den in Absatz 3 genannten Einrichtungen gehören, insbesondere Outlet-Center,
  • öffentliche Spiel- und Bolzplätze
  • Frisöre, Tattoo-/Piercing-Studios, Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Studios für kosmetische Fußpflege sowie Sonnenstudios,
  • Beherbergungsbetriebe, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze; eine Beherbergung darf ausnahmsweise zu geschäftlichen, dienstlichen oder, in besonderen Härtefällen, zu privaten Zwecken erfolgen
  • und Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr.

Darüber hinaus hat die Stadt Freiburg vom 21. März bis 3. April ein Betretungsverbot für öffentliche Orte erlassen. Dazu zählen insbesondere Straßen, Wege, Gehwege, Plätze, öffentliche Grünflächen und Parkanlagen. Ausnahmen: Es dürfen Lebensmittel eingekauft und hilfebedürftige Personen unterstützt werden, man darf zum Arzt und zur Arbeit gehen, und man darf sich allein, zu zweit oder mit Menschen, die im eigenen Haushalt leben, für Sport und Bewegung im Freien aufhalten. An allen Orten muss ein Abstand von mindestens 1,50 Metern zu anderen Personen eingehalten werden.

Kunst

Die Kunstkommission berät den Gemeinderat in künstlerischen Fragen: zum Beispiel zu den Standorten von Sieges- und Schelenz-Denkmal oder zur Gestaltung des Martinstors.

Kindercomic

Langeweile war gestern, heute macht die ganze Familie einen Ausflug! Mit diesen Kulturtipps geben wir Ihnen eine Auswahl an kulturellen Angeboten, die sich speziell an Familien mit Kindern wenden. Ob Theater, Film, Musik, Literatur oder Museen, es ist sicher für jeden etwas dabei.

Karte

In Freiburg gibt es rund 150 öffentliche Kinderspielplätze, die laufend überprüft und verbessert werden.

Sporthalle

Die Stadt Freiburg hat über 60 Sport-, Turn- und Gymnastikhallen, die für sportliche Zwecke genutzt werden können. Freie Mietzeiten für die Schulsporthallen können im Belegungsplan geprüft werden.

Forsthütte

Geschlossene, mietbare und zahlreiche offene Waldhütten für bis zu 70 Personen sowie viele Grillplätze laden zum Feiern im Stadtwald ein. Für detaillierte Informationen über die Einrichtungen besuchen Sie bitte die Seiten des Forstamts

Slacklining

Auch in Freiburg findet die neue Trendsportart immer mehr Anhänger: das Slacklining, auch Slacken oder Slacklinen genannt. Insgesamt acht Anlagen stehen den Slacklinern im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung.