Freiburger Bücherrallye

Eine Kooperation der Freiburger SchulprojektWerkstatt mit der Stadtbibliothek Freiburg

Projektleitung: Lisa Wiedenhöfer (SbA Stadtbibliothek Freiburg), Rainer Jülg (Leiter der FSW),
Ursula Cadenbach (Theaterpädagogin der FSW)
Film (Aufnahmeleitung / Bearbeitung): Bastian Mittelbach

In der interkulturellen Schulbücherei einer Freiburger Grundschule warten im Durchschnitt 2000 Medien darauf, von den Grundschüler_innen entdeckt zu werden.
 
Um die Schülerinnen und Schüler für das Angebot ihrer Schulbibliothek zu begeistern, wurde im Schuljahr 2018/19 von der Freiburger SchulprojektWerkstatt (FSW) in Zusammenarbeit mit der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle der Stadtbibliothek Freiburg (SbA) das interaktive Modellprojekt der Freiburger Bücherrallye entwickelt und seitdem an sieben Grundschulen durchgeführt.
 
Die Kinder kommen für eine Doppelstunde in ihre Schulbücherei und lernen unter Anleitung der Theaterpädagogin Ursula Cadenbach diesen besonderen, bunten Ort in ihrer Schule auf ganz neue Art und Weise kennen. Gearbeitet wird dabei in Kleingruppen - pro Klasse finden zwei Bücher-Rallyes statt - um in konzentrierter Atmosphäre optimal auf die Bedürfnisse der einzelnen Grundschüler_innen eingehen zu können.
 
Während der Rallye tauchen geheimnisvolle Briefumschläge auf, Rätsel werden gelöst, die die Sprach- und Lesekompetenz der Schüler_innen fördern. In Zweierteams durchlaufen die Kinder eine rasante Schnitzeljagd – erforschen Regale, suchen Bücher, spüren immer neue Hinweise auf. Wie nebenbei erlernen bzw. wiederholen sie dabei die Nutzungsregeln der Bücherei. Doch das Wichtigste: Durch die Rallyes erhalten die Kinder ein Bewusstsein dafür, wieviel Lesestoff und Medien für all ihre unterschiedliche Interessen hier auf sie warten. Sie bekommen Lust zu stöbern und zu entdecken. Das Arbeiten in Teams stärkt die Sozialkompetenz, das gemeinsame Erleben schweißt die Klassengemeinschaft zusammen.
 
Schließlich ist es eine versteckte Geschichte, die gefunden wird  – oder besser gesagt, die Bestandteile einer Geschichte. Am Ende liegen im Kreis verschiedene Gegenstände: ein Igel, ein Pilz, eine Münze ... Nun ist die Phantasie der Kinder gefragt, ihre Version der Geschichte zu entdecken, in der all diese Dinge vorkommen.
 
Im Schuljahr 2019/20 sollte im Frühjahr an der Anne-Frank-Grundschule bereits modellhaft das Folgeprojekt „Komm wir segeln zur Leseinsel“ starten. Hier schlüpfen die Kinder in die Rollen von Lesepiraten, die auf einer Insel einen Bücherschatz zu finden haben. Aufgrund von Corona mussten wir den Startschuss für die Freiburger Bücherrallye 2.0 leider verschieben und hoffen bald wieder aufbrechen zu können.
 

Folgende Grundschulen haben bisher beim Projekt "Freiburger Bücherrallye" mitgemacht:

  • Lortzingschule (SJ 18/19)
  • Anne-Frank-Schule (SJ 18/19 & 19/20)
  • Hebelschule (SJ 19/20)
  • Sprachheilschule (SJ 19/20)
  • Gerhart-Hauptmann-Schule (SJ 19/20)   zur Bücherrallye der Gerhart-Hauptmann-Schule
  • Tunibergschule (SJ 20/21)
  • Adolf-Reichwein-Schule (SJ 20/21)

Wenn auch Sie mit Ihrer Schulbibliothek am Projekt "Freiburger Bücherrallye" teilnehmen möchten, wenden Sie sich gerne an Frau Cadenbach:  cadenbach@freiburg-fsw.de

Das Projekt wird gefördert von der Oberle-Stiftung, dem Innovationsfond der Bildungsregion Freiburg und der Freiburger SchulprojektWerkstatt.

Kontakt

Freiburger SchulprojektWerkstatt (FSW)
Schlüsselstraße 5
79104 Freiburg

Bürozeiten während der Schulzeit:
Mo:    9:00 ‒ 18:00 Uhr
Di/Mi: 8:00 ‒ 13:00 Uhr
Do:    9:30 ‒ 18:00 Uhr

In den Schulferien ist die FSW geschlossen.