Städtebauliches Rahmenkonzept Stadtteil Mooswald

Im Stadtteil Mooswald wird viel gebaut und viel geplant: Häuser, Wohngebäude, Kindertageseinrichtungen, Schulen, Spielplätze und vieles mehr. Das städtebauliche Rahmenkonzept "Stadtteil Mooswald" wurde erarbeitet, um diese Entwicklungen in den nächsten 10 bis 15 Jahren städtebaulich zu steuern und aufeinander abzustimmen. Das Ziel ist, damit einen Mehrwert für die Lebensqualität der Menschen im Stadtteil zu erreichen.

Eindruck des Beteiligungsverfahrens: Öffentlicher Dialogmarkt am Bürgerhaus Seepark im Sommer 2018
Eindruck des Beteiligungsverfahrens: Öffentlicher Dialogmarkt am Bürgerhaus Seepark im Sommer 2018

Vom Herbst 2017 bis zum Winter 2018 haben sich viele hunderte Menschen an der Erstellung des Konzepts beteiligt. Im Frühling 2019 wurde es anschließend vom Gemeinderat zur Umsetzung durch die Stadtverwaltung beschlossen. Dafür ist es wichtig zu berücksichtigen, dass die Stadtverwaltung auf die Mitwirkungsbereitschaft der betroffenen Eigentümer_innen angewiesen ist. Sie kann die Entwürfe nur in Abstimmung mit ihnen umsetzen. Der Schwerpunkt bilden hierbei die Bau- und Planungsvorhaben von gemeinwohlorientierten Wohnungsmarktakteuren wie die Freiburger Stadtbau, der Bauverein Breisgau und das Studierendenwerk Freiburg.

Die Erläuterung des städtebaulichen Rahmenkonzepts finden Sie in der Info-Broschüre (38,024 MB) zusammengefasst. Diese stellt das Konzept „Stadt - Wald - See“ und die städtebaulichen Entwürfe des Planungsbüros Wick + Partner Architekten Stadtplaner vor. Eine Bewertungskommission bestehend aus Vertreter_innen des Gemeinderats, dem Baubürgermeister Prof. Dr. Haag, interne und externe Fachexpert_innen sowie Schlüsselakteure aus dem Stadtteil wählten dieses Konzept als Ergebnis der Mehrfachbeauftragung.

Die Konzepte der drei anderen beteiligten Planungsbüros sowie die Beschreibung der Aufgabenstellung und Zusammenfassung des Beteiligungsverfahrens finden Sie in der ausführlichen Dokumentation. Diese ist Teil der Beschluss-Drucksache G-19/038 „Ergebnis und weiteres Vorgehen“.

Umsetzung & weitere Schritte

Der Gemeinderat hat im Rahmen des Beschlusses zur Umsetzung des Rahmenkonzepts zusätzlich mehrere interfraktionelle Anträge beschlossen. So wurde die Stadtverwaltung unter anderem beauftragt, eine Vorkaufssatzung aufzustellen und eine Übersicht der Prioritäten zur Umsetzung des Rahmenkonzepts zu erarbeiten. Diese beiden Gemeinderatsvorlagen finden Sie unten im Download-Bereich. 

Die Stadtverwaltung hat die Planungsprojekte in den Stufen kurz-, mittel- und langfristige Prioritäten eingeteilt. Zunächst wird sie die kurzfristigen Planungsprojekte angehen, darauf aufbauend folgen dann die mittelfristig geplante Projekte. Die langfristigen Planungen sind als strategische, eher visionäre Ideen für den Stadtteil angedacht. Die unterstehenden Bilder zeigen die Zielsetzungen des Rahmenkonzepts und die Prioritäten zur Umsetzung im Überblick:

Zielsetzungen des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Zielsetzungen des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Planungsprojekte „Kurzfristige Prioritäten“ des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Planungsprojekte „Kurzfristige Prioritäten“ des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Planungsprojekte „Mittelfristige Prioritäten“ des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Prioritäten zur Umsetzung des Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Planungsprojekte „Langfristige Prioritäten“ des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“
Planungsprojekte „Langfristige Prioritäten“ des städtebaulichen Rahmenkonzepts „Stadtteil Mooswald“

Rund drei Jahre nach dem Beschluss des Rahmenkonzepts im Jahr 2019 wurden bzw. werden unter anderem folgende Vorhaben im Projektgebiet durchgeführt:

  •  Das erste realisierte Projekt ist die Neugestaltung des Kinderspielplatzes an der Berliner Allee. Dieser Spielplatz wurde im Jahr 2021 fertiggestellt.
  • Ein weiteres Planungsprojekt ist die Neuentwicklung der Freiburger Stadtbau im Bereich „Elsässer Straße / Obere / Untere Lachen“. Der Gemeinderat hat den notwendigen Bebauungsplan im Mai 2020 beschlossen. Die betreffende Gemeinderatsvorlage finden Sie unter diesem Link. Mehr Information über das laufende Bauprojekt finden Sie auf der Projektwebseite der Freiburger Stadtbau.
  • Die Freiburger Stadtbau bereitet zurzeit mehrere Neuentwicklungen im Stadtteil Mooswald vor. Als nächstes Projekt ist die Neuentwicklung der Liegenschaften am Elefantenweg 1-39 angedacht. Hierfür wurde im Jahr 2022 eine architektonische Mehrfachbeauftragung durchgeführt. Die Ergebnisse finden Sie auf dieser Projektwebseite der Freiburger Stadtbau.
    Auch wird von der Freiburger Stadtbau mittelfristig die Neuentwicklung der Siedlungen am Aufdingerweg und am Drachenweg / Rasenweg angestrebt. Eine Entwicklung der ehemaligen Funkerkaserne an der Elsässer Straße wird ebenfalls geplant. Das Rahmenkonzept schlägt vor, dieses stadtbildprägende Gebäude zu erhalten und zu sanieren.   
  • In den Jahren 2020 - 2021 wurde das Projekt „Innenentwicklungsmanagement in Freiburg“ in der Stadtteilmitte Mooswald und im Gewerbegebiet Mooswald durchgeführt. Da von den Planungen des Rahmenkonzepts auch private Eigentümer_innen betroffen sind, ist die Stadtverwaltung auf diese Personen zugegangen und hat ihr Interesse zur Umsetzung der Planungen geprüft. Mehr Information über dieses Vorhaben finden Sie auf der Projektwebseite des Innenentwicklungsmanagements.

Das Rahmenkonzept als Leitbild für die Stadtteilentwicklung

Das städtebauliche Rahmenkonzept ist das Leitbild für die strukturelle Weiterentwicklung des Stadtteils Mooswald in den nächsten 10 bis 15 Jahren. Die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum und die Freiraumentwicklung sollen dabei - wie im Perspektivplan Freiburg 2030 formuliert - gleichwertig und vorrangig betrachtet werden.

Auch wurde im Rahmenkonzept die erforderliche soziale, verkehrliche und gewerbliche Infrastruktur auf Basis der Einschätzungen der zuständigen Fachämter mitgeplant. Im Ergebnis ist das Rahmenkonzept deshalb auch ein wichtiger Baustein für den neuen Flächennutzungsplan Freiburg 2040.

Kontakt

Stadtplanungsamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-4101
Fax 0761 201-4199
Beratungszentrum Bauen und Energie
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-4390
Fax 0761 201-4399

Auskunfts- und Beratungsdienst (BZBE) rund um das Thema Bauen, Energie und Baurecht

Hier erhalten Sie Einsicht in Bebauungspläne.