Lernort Archiv

Unterrichtsmodule von Studierenden der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Ein Kooperationsprojekt zwischen der PH Freiburg und dem Stadtarchiv Freiburg

Die hier vorgestellten Unterrichtsmodule entstanden im Wintersemester 2019/20 im Rahmen einer Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule Freiburg und dem Stadtarchiv Freiburg. Zehn Studierende im Masterstudiengang nahmen an einem Seminar zum Thema „Geschichtsunterricht im Archiv am Beispiel des Nationalsozialismus in Freiburg“ teil. Das Seminar wurde als Tandem von Prof. Dr. Felix Hinz (PH Freiburg) und Dr. Johanne Küenzlen (Stellvertretende Archivleiterin, Stadtarchiv Freiburg) geleitet. In einem ersten Teil des Seminars, der in regulären Seminarsitzungen in der PH stattfand, wurden die Studierenden mit dem Thema „Nationalsozialismus in Freiburg“ vertraut gemacht, indem grundlegende Fragestellungen erörtert sowie einschlägige Literatur vorgestellt und diskutiert wurde. Der zweite, praxisorientierte Teil wurde in drei Blockveranstaltungen im Stadtarchiv durchgeführt. In drei Gruppen entwickelten die Studierenden selbstständig Themen anhand von Archivalien aus dem Stadtarchiv und erarbeiteten Module, die für Schulklassen im Archiv genutzt werden können. Die dabei entstandenen Materialien stellen die Studierenden hier für die Erprobung in der Unterrichtspraxis zur Verfügung. Sie sollen auch als Anregung dienen, das Stadtarchiv Freiburg als außerschulischen Lernort kennenzulernen und Originalquellen mit Schüler_innen vor Ort zu entdecken und zu nutzen.

NS-Zeit

Modul 1: Hitlerjugend in Freiburg - attraktive Freizeitangebote in brüderlicher Gemeinschaft?

a.) Informationen für Lehrkräfte (458,6 KB)
b.) Materialien (509,5 KB)
c.) Quellenbeispiele

Modul 2: Ordnung schaffen für die 'Volksgemeinschaft'?!

a.) Informationen für Lehrkräfte (791,5 KB)
b.) Materialien (413,4 KB)
c.) Quellenbeispiele

Modul 3: Schule: "Kriegsdiener" oder "Kriegsopfer"?

a.) Informationen für Lehrkräfte (438 KB)
b.) Materialien (387 KB)
c.) Quellenbeispiele

Besondere historische Lernorte in und um Freiburg

Ein Blick auf verborgene und wenig beachtete Orte

Wer weiß heute noch, dass einst auf dem Schlossberg eine riesige Festung thronte? Wer kennt den heute noch funktionierenden mittelalterlichen Kran im Freiburger Münster? – Freiburg ist eine Stadt mit einer mittlerweile über 900jährigen bewegten Geschichte. An vielen Orten der Stadt oder in ihrer unmittelbaren Umgebung lässt sich erkennen, wie die große internationale Geschichte sich in derjenigen Freiburgs niederschlug. Es sind dies oft Orte, an denen man oft vorbeigeht, ohne sie jedoch näher zu kennen und zu ahnen, was sie bei einem Blick hinter die Oberfläche Interessantes zu bieten haben. Geschichtsstudierende der PH starten mit dieser Serie ein Projekt zu wenig beachteten oder verborgenen Orten, die überraschen, Fragen aufwerfen und dadurch zu realen Entdeckungsbesuchen anregen sollen.

Die kurzen Videofilme (u.a. über das Freiburger Münster, den Hauptfriedhof oder den Schlossberg) finden Sie hier.

Kontakt

Stadtarchiv
Grünwälderstraße 15
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-2701
Fax 0761 201-2799

Anfahrtsbeschreibung

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit allen Straßenbahnlinien in Richtung Innenstadt, Haltestelle "Bertoldsbrunnen"

mit dem Auto:
Autobahn A 5, Ausfahrt Freiburg-Mitte, Richtung Innenstadt. Da beim Archiv keine Parkplätze vorhanden sind, möchten wir Sie bitten, dem Parkleitsystem zu folgen.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
10-16 Uhr
Freitag: geschlossen

Aushebezeiten für Archivalien an allen Öffnungstagen um 10:30 Uhr, 13:30 Uhr und 15:00 Uhr.

Bereitstellung von Akten und Literatur aus den Außenmagazinen müssen bis spätestens Montag 12 Uhr eingegangen sein und stehen dann ab Mittwoch 10 Uhr zur Benutzung bereit.
Übersicht Bestände Außenmagazin (255,7 KB)