Home Rathaus und Politik Gremien und Verwaltung Unternehmen und Beteiligungen

Kommunale Unternehmen

  • Verkehr, Ver- und Entsorgung
  • Wohnen und kommunale Immobilien
  • Messe, Märkte, Touristik, Wirtschaftsförderung
  • Friedhöfe, Theater

Städtische Unternehmen:

Stadtwerke Freiburg GmbH

Die Stadtwerke Freiburg GmbH ist eine geschäftsführende Holding für verschiedene städtische Tochtergesellschaften. Zu den Töchtern des Stadtwerke-Konzerns zählen die Freiburger Verkehrs AG (VAG), die Stadtwerke Freiburg Bäder GmbH und die Flugplatz Freiburg-Breisgau GmbH. Darüber hinaus hält sie die städtische Beteiligung von 31,47 Prozent am regionalen Energiedienstleister badenova.

Als zentrale Aufgabe stellt die Stadtwerke Freiburg GmbH als Organträgerin den steuerlichen Querverbund zwischen den Tochtergesellschaften und den Gewinnausschüttungen aus der badenova her. Somit bleiben der Stadt Freiburg wichtige Finanzressourcen für ihre Aufgaben erhalten.

Freiburger Verkehrs AG (VAG)

Mit einem dichten Liniennetz, dem schnellen Stadtbahnsystem, engen Taktfolgen und einem günstigen Fahrpreis hat es die VAG in den vergangenen Jahren geschafft, von vielen Bürger_innen als Alternative zum Auto geschätzt zu werden. Betrug die Zahl der Fahrgäste im Jahr 1984 noch 29 Millionen, wurde im Jahr 2019 der Rekordwert von 81,6 Millionen erreicht. Durch weitere Ausbauprogramme versucht sie ihrer Aufgabe weiterhin gerecht zu bleiben.

Freiburger Stadtbau GmbH

Die Versorgung der Bevölkerung mit adäquatem Wohnraum steht im Zentrum der Geschäftstätigkeit der Stadtbau. Mit einem Bestand von rund 9.500 Wohnungen ist die Stadtbau die größte Wohnungsbaugesellschaft in Freiburg. Im Sinne der städtebaulichen Entwicklung fördert die Stadtbau auch die Sanierung bestehenden Wohnraums. Zudem bietet die Gesellschaft ein serviceorientiertes Management von Wohnraum, Gewerbeflächen und Parkhäusern. Auch die Betriebsführung der fünf Freiburger Hallen - und der drei Freizeitbäder sowie der Betrieb des Keidel Mineral-Thermalbad obliegt dem Stadtbau Konzern.

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Die FWTM - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe ist ein Unternehmen der Stadt Freiburg. Ihr Aufgabenspektrum umfasst die Wirtschafts- und Tourismusförderung, das Tagungs- und Kongresswesen, Messen und Märkte sowie Großveranstaltungen. Mit ihrem Leistungsangebot richtet sich die FWTM an Gäste und Bürger_innen Freiburgs, an die Wirtschaft von Stadt und Region und an Veranstalter von Messen, Tagungen, Kongressen und kulturellen Ereignissen.

Gemeinnützige Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH

Die gemeinnützige Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH – kurz „f.q.b.gGmbH" engagiert sich für langzeitarbeitslose Bürger_innen der Stadt Freiburg, um ihnen die Integration in das Erwerbsleben und soziale Teilhabe zu ermöglichen. Die Projekte der f.q.b. sind alle in einen sozialen Kreislauf eingebettet. Einen Teil ihrer Dienstleistungen erbringt die f.q.b. für einkommensschwache Haushalte und trägt damit zusätzlich zur Erfüllung des kommunalen Auftrages bei.

Stadion Freiburg GmbH & Co. KG

Nach der Gründung der Gesellschaft im März 2016 konnte das Stadion im September 2021 an den Sport Club SC Freiburg e.V. übergeben  werden. Die Stadion Freiburg Objektträger GmbH & Co. KG / Verwaltungsgesellschaft mbH ist seitdem verantwortlich für die Unterhaltung und Verwaltung des Fußballstadions der Stadt Freiburg.

Erdaushubzwischenlager Dietenbach GmbH

Die Erdaushubzwischenlager Dietenbach GmbH ist zuständig für den Betrieb eines Erdaushubzwischenlagers am Rand des neuen Stadtteils Dietenbach sowie die Zurverfügungstellung von Erdaushubmaterial, dass zur Baureifmachung und Erschließung des neuen Stadtteils Dietenbach oder zur Bebauung von Gemeindebedarfseinrichtungen benötigt wird, sowie alle hiermit im Zusammenhang stehenden Rechtsgeschäfte.

Unternehmen mit städtischer Beteiligung:

Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH

Die ASF GmbH entsorgt Restmüll und Wertstoffe im Freiburger Stadtgebiet, betreibt die Umschlagstation Eichelbuck sowie drei Recyclinghöfe und reinigt Straßen und öffentliche Flächen. Im Winter trägt die Stadtreinigung zusätzlich die Verantwortung für den Schneeräum- und Streudienst auf den Freiburger Straßen und Radwegen.
Gesellschafter die der ASF GmbH sind die Stadt Freiburg (53 Prozent) und die Firma Remondis (47 Prozent).

badenova AG

Der Energiedienstleister bietet Erdgas, Strom, Wasser und Wärme – alles aus einer Hand. Die Badenova entstand im Jahr 2001, als sich sechs Stadtwerke-Unternehmen zwischen Lörrach und Offenburg zusammenschlossen, um gemeinsam eine Antwort auf die Liberalisierung des Energiemarktes zu geben. Badenova ist bundesweit das erste regionale Energieunternehmen mit einer vertraglich fixierten kommunalen Mehrheit; die Stadtwerke Freiburg (als 100%-ige Tochter der Stadt Freiburg) ist mit 31,47 Prozent der größte kommunale Anteilseigner. 42, 88 Prozent hält die Münchner Thüga AG.

Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Seit 1999 informiert und berät die Energieagentur rund um Fragen und Maßnahmen für eine umweltschonende Energieverwendung. Schwerpunkte sind dabei die Verbesserung des Wärmeschutzes in Gebäuden, die Förderung des Einsatzes energiesparender Haustechniken, die Förderung erneuerbarer Energien, vor allem der Solarenergie. Beteiligt sind zu gleichen Teilen die Stadt Freiburg, der Förderverein Energie- und Solaragentur Regio Freiburg und der Verein "Klimaschutzpartner im Handwerk Regio Freiburg".

Kopfbau II GmbH & Co. KG

In Angrenzung an das Messegelände wurde unter dem Namen Kopfbau II ein Büro- und Verwaltungsgebäude errichtet. Die Kopfbau II GmbH & Co. KG ist für die Vermietungund Verpachtung der knapp 9000 m² Büro- und Gewerbeflächen zuständig. Im Tief- und Gartengeschoss wird zukünftig das Stadtarchiv untergebracht sein, wodurch die Stadt Freiburg eine ihr nach §7 Landesarchivgesetz übertragene öffentliche Aufgabe wahrnimmt.

Eigenbetriebe der Stadt Freiburg:

Eigenbetrieb Stadtentwässerung

Die Aufgaben des Eigenbetriebs Stadtentwässerung Freiburg (ESE) gliedern sich in zwei Bereiche:
1. Abwasser: Nach der Teilprivatisierung der Stadtentwässerung 1999 fungiert der ESE als Auftraggeber im Bereich Abwasser (Kanalbau, Kanalunterhaltung und Abwasserüberwachung). Die operativen Aufgaben werden seitdem von der bnNETZE GmbH / badenova AG&Co.KG wahrgenommen.
2. Fließgewässer (Hochwasserschutz, Renaturierung, Gewässerpflege und Bachpatenschaften)

Eigenbetrieb Abfallwirtschaft

Als Koordinationsstelle zwischen der beauftragten ASF GmbH und Stadt Freiburg hat dieser Eigenbetrieb (EAF) ein überwiegend hoheitliches Aufgabenspektrum und nimmt insbesondere Steuerungsaufgaben im Bereich der Abfallwirtschaft sowie die Vertragskontrolle und -fortschreibung wahr.

Weitere Aufgaben sind die Abfallgebührenkalkulation sowie die Bearbeitung von Widerspruchsverfahren.

Eigenbetrieb Friedhöfe

Die Haupttätigkeit des Eigenbetriebs Friedhöfe (EBF) gliedert sich in die Aufgabenbereiche Friedhofs- und Bestattungsbetrieb, Krematorium, Pflege und Unterhaltung der Friedhofsanlagen und den unternehmerischen Bereich des Bestattungsdienstes mit den Bestattungsvorbereitungen, Beratung, Verkauf von Trauerartikeln (Särge etc.), Abholungen und Überführungen. Der Eigenbetrieb ist zudem zuständig für die Pflege der Ehrengräber und Kriegsgräber.

Eigenbetrieb Theater

Ziel des seit dem 1. September 2005 im Eigenbetrieb geführte Theater Freiburg ist zum einen die Pflege und Förderung der darstellenden Künste und des Konzertwesens, zum anderen die Förderung der Kommunikation unter der Bevölkerung und deren Identität mit der Stadt Freiburg und ihrer Region, sowie die Unterhaltung, der Betrieb der Einrichtungen und die Durchführung von Theateraufführungen.

Eigenbetrieb Neubau Verwaltungszentrum und Staudinger-Gesamtschule

Zweck des 2013 gegründeten Eigenbetriebs ist die Finanzierung, Realisierung und dauerhafte Bereitstellung des neuen Verwaltungszentrums der Stadt Freiburg sowie der Staudinger-Gesamtschule.

Beteiligungsberichte

Einen detaillierten Einblick in den Konzern Stadt Freiburg gibt der jährliche Beteiligungsbericht. Hier werden die Strukturen, die Leistungserfüllung und das wirtschaftliche Volumen mit seinen Beteiligungen und Eigenbetrieben genau dargestellt.

Gesamtberichte zum ÖPNV

Gesamtberichte der Stadt Freiburg gemäß Art. 7 der EU-VO 13/2007
Bericht 2020 (458,2 KB)
Bericht 2019 (395,1 KB)
Bericht 2018 (54,6 KB)
Bericht 2017 (51,1 KB)
Bericht 2016 (51 KB)
Bericht 2015 (147,8 KB)
Bericht 2014 (57,2 KB)
Bericht 2013 (67,7 KB)
Bericht 2012 (73,4 KB)
Bericht 2011 (73,4 KB)
Bericht 2009/2010 (85 KB)

Betrauung der VAG

www.freiburg.de/direktvergabe_vag
Informationen zur Direktvergabe des öffentlichen Personennahverkehrs an die VAG

www.freiburg.de/schauinslandbahn
Erweiterung der Betrauung der VAG auf die Schauinslandbahn

Kontakt

Abteilung Beteiligungen
Fahnenbergplatz 4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-5120
Fax 0761 201-5199