Home Umwelt und Natur Wald und Forst Ökologie Pflegebedürftige Naturschutzflächen

Aktionen für den Natur- und Artenschutz

Pflegebedürftige Naturschutzflächen

Im Freiburger Stadtwald gibt es zahlreiche Naturschutzflächen, in denen aktives Eingreifen notwendig ist. "Erhaltungsprojekte" sind dabei wertvolle Strukturen, die "künstlich" erhalten werden, wenn die normale Waldwirtschaft langfristig zu deren Verschwinden führen würde. "Gestaltungsprojekte" werden neu geschaffen, wenn günstige Voraussetzungen einen langfristigen Erfolg erwarten lassen.

Natura 2000: Europaweites Schutzgebietsnetz

Derzeit entsteht in Europa das größte Schutzgebietsnetz aller Zeiten. Nach der Flora-Fauna-Habitat- (FFH) Richtlinie der EU werden in allen Mitgliedsländern charakteristische Lebensräume (Habitate) gefährdeter Pflanzen- (Flora) und Tierarten (Fauna) erfasst und unter Schutz gestellt.

Naturschutzgebiete: Strengster Schutz für ein Ökosystem

430 Hektar, das sind 8% des Freiburger Stadtwaldes, sind als großflächigeres Naturschutzgebiet (NSG) oder Schonwald ausgewiesen. Die Schutzgebietsverordnung sowie detaillierte Pflege- und Entwicklungspläne beschreiben Verbote und Bewirtschaftungsvorgaben.

Waldbiotope: Naturschutzgebiete im Kleinformat

Waldbiotope sind "Mini-Naturschutzgebiete", die das Netzwerk aus größeren Schutzgebieten verdichten.

Pflegebeispiele: Hier legen wir Hand an

Ob Felsen, Waldrand oder der Lebensraum des Haselhuhns: Einige schützenswerte Waldgegenden müssen aktiv gepflegt werden. Hier stellen wir einige Beispiele vor.

Kontakt

Forstamt
Günterstalstraße 71
79100 Freiburg
Telefon 0761/ 201-6201 oder -6202, Wochenendnotfalldienst: 0175 / 9322476
Fax 0761 / 77982

Allgemeine Öffnungszeit

Arbeitstag (Mo - Fr)
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Montag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr