Parks und Freiräume

Der Käserbachpark wird Teil des ersten Bauabschnitts sein (Grafik: K9 Architekten)

Der Käserbachpark ist die zentrale Grünfläche des Plangebiets. Er wird ein Stadtteilpark mit unterschiedlichen Bereichen und Nutzungsmöglichkeiten, überwiegend intensiv gestaltet und ausgestattet. Integriert werden:

  • Liegeflächen,
  • Ballspielbereiche,
  • Spiel- und Picknickflächen,
  • Urban Gardening-Flächen und
  • Spielplätze.

Der Käserbachpark wird von breiten Promenaden begleitet. Sie verknüpfen den Park und die Wohnquartiere. Die konkrete Gestaltung des Käserbachparks erfolgt über einen Planungswettbewerb.

Ein weiterer wichtiger Freiraum ist der Sport- und Bewegungspark südlich der Gemeinschaftsschule und nördlich des Rieselfelds. In Ost-West-Richtung verbindet eine großzügige Promenade den Sportcampus mit den später im zweiten und vierten Bauabschnitt folgenden Quartieren. Der Sportcampus wird im Planungswettbewerb für den Schulcampus mit behandelt (Drucksache G-22/127), ein erster Bauabschnitt liegt im Plangebiet.

Im Westen des Plangebiets, nahe dem Mundenhofparkplatz, entsteht eine weitere öffentliche Grünfläche. Neben einem großen Kinderspielplatz bietet sie offene Rasen- und Wiesenflächen.

Das Gewann Hardacker im Norden des Plangebietes ist arten- und naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen vorbehalten und soll frei von intensiver Freiraumnutzung bleiben. Um den Bereich dennoch erlebbar zu gestalten, wird ein Fußweg am Rand der Ausgleichsflächen entstehen, der im Norden an den bestehenden Hardackerweg im Frohnholz anschließt. Er ist 2 Meter breit, rollstuhlgerecht und Baustein des Besucherlenkungskonzepts zum Schutz der angrenzenden Natura 2000-Gebiete.