Der 1-millionste

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) organisiert am 10. September 1964 einen großen Bahnhof für den einmillionsten Gastarbeiter und schenkt dem Portugiesen Armando Rodrigues de Sá zur Begrüßung ein Moped.

Bei den nächsten Jubilaren – 1969, 1970, 1971, 1972 – werden es die Vertreter der Arbeitsämter sein, die am Bahnhof Blumen und Geschenke überreichen.

Armando Rodrigues de Sá kehrte nach einem Arbeitsunfall 1970 nach Portugal zurück und starb 1979 möglicherweise an den Spätfolgen des Unfalls. Zwanzig Jahre später wird das Moped zum "Rückkehrer" und parkt seit 1999 im Haus der Geschichte in Bonn.

Video

Ein Kurzfilm des Freiburger Wahlkreis 100%, einer Initiative zur Einführung des Wahlrechts für Migrantinnen und Migranten, erzählt mit einem Wochenschau-Bericht die Geschichte des Armando Rodrigues de Sá.

Gefeierte Gastarbeiter & ihre Geschenke

Armando Rodriguez
aus Portugal
1. Millionster Gastarbeiter der BRD
10.09.1964 / Bahnhof Köln-Deutz

ein Moped – Zündapp Sport Combinette

Ismail Babader
aus der Türkei
1. Millionster Gastarbeiter der BRD
aus Südosteuropa
27.11.1969 / Bahnhof München

ein Fernseher

Vera Rimski
aus Jugoslawien
2. Millionste Gastarbeiterin der BRD
08.03.1972 / Bahnhof München

ein tragbarer Farbfernseher

Zvonimir Kanjir
aus Kroatien / Jugoslawien
500.000 Gastarbeiter in Baden-Württemberg
05.08.1970 / Bahnhof Stuttgart

ein Kofferradio – Nordmende Globetrotter

Roberto Rossi
aus Italien
10.000 Gastarbeiter in Freiburg
23.3.1971 / Amt f. öffentl. Ordnung, Freiburg

ein Bildband über Freiburg

Kontakt

Frau Clementine Herzog
Telefon (07 61) 2 01-21 12
Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. ganztags

Aufgaben:

Interkulturelle Kunst und Kultur, Stadtteilkultur