Datengrundlage: Die Lärmkartierung 2012

Aus der Umgebungslärmkartierung 2012 wurden für Freiburg Lärmkarten erstellt. Diese umfassen alle Verkehrsstraßen mit mehr als 4.000 Kfz pro Tag, alle Stadtbahnlinien, die Breisacher und die Höllentalbahnlinie sowie alle gewerblichen Anlagen, die im Anhang 1 der Richtlinie 96/61/EG (IVU-Anlagen) aufgeführt sind. Die Lärmkarten für die Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 82 Zügen am Tag (entspricht 30.000 Zügen im Jahr) werden vom Eisenbahnbundesamt erarbeitet.

Den Kartierungen liegen schalltechnische Berechnungen in Verbindung mit einem dreidimensionalen Stadtmodell zugrunde, mit dem sich die Schallausbreitung simulieren lässt. Hierdurch ist es möglich, die Lärmquellen einzeln zu erfassen und darzustellen. In den Lärmkarten wird die Schallbelastung anhand unterschiedlicher Farben dargestellt.

Die Karten geben die Schallpegelbelastungen in einer Berechnungshöhe von 4 m über dem Gelände wieder; die Daten beziehen sich auf die Verkehrsmengen im Jahr 2011.

Lärmkarten

Lärm des Straßenverkehrs in 24 Stunden

Lärmkarten Bahn

Das Eisenbahnbundesamt hat die Ergebnisse seiner Lärmkartierung aus dem Jahr 2010 zum Schienenverkehrslärm entlang den Hauptbahnstrecken über die Bundesländer den Kommunen zur Verfügung gestellt. Die Originaldaten des Eisenbahnbundesamtes finden Sie unter: www.eba.bund.de/laermkartierung mithilfe des dortigen Links zum Kartendienst des Eisenbahnbundesamtes.

Kontakt

Konzeptionelle Planung
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg
Fax (07 61) 2 01-46 79
Frau Dr. Car
Telefon (07 61) 2 01-46 88
Aufgaben: Lärmschutz