Partnerschaftsprojekte

Die Beziehungen zu allen 12 Partnerstädten Freiburgs werden über das Referat für Internationale Kontakte gepflegt und ausgebaut. Neben regelmäßigen lokalen Veranstaltungen wie dem „Partnerschaftsmarkt“ werden hier zahlreiche grenzüberschreitende Projekte im Sinne der UN Agenda 2030 mit den Partnerstädten konzipiert und umgesetzt. Kooperiert wird dabei mit entsprechenden Fachabteilungen und Expert_innen zum jeweiligen Themenbereich, um die fachlich korrekte Durchführung der Maßnahmen sicherzustellen. Wertvolle Unterstützung bei der Entwicklungszusammenarbeit bieten zudem die Partnerschaftsvereine mit ihren Ortskenntnissen und persönlichen Kontakten in die jeweilige Partnerkommune. Aktuell werden zwei bedeutende Projekte der nachhaltigen Kommunalentwicklung mit Freiburgs Partnerstädten Wiwilí (Nicaragua) und Lviv (Ukraine) durchgeführt, sowie eine Klimakooperation mit zwei Kommunen in der peruanischen Region Cusco vorbereitet. Finanziell gefördert werden die Projekte maßgeblich durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Der Herausgeber ist für den Inhalt allein verantwortlich