Chöre

Getreu den Idealen ihres Namensgebers, des Barockarchitekten Balthasar Neumann, stehen Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble für mutige Kreativität und ganzheitliche Konzepte in Perfektion. Eine Synthese aus Repertoire- und Pionierarbeit kennzeichnet die Projekte, die nach den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis erarbeitet werden. Auch ihre innovativen szenischen und genreverbindenden Produktionen sorgen für Aufsehen. Der künstlerische Leiter Thomas Hengelbrock gründete die Ensembles Anfang der 90er Jahre; heute zählen sie zu den international führenden ihrer Art.

(Foto: Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble / Florence Grandidier)

Seit 40 Jahren ist die Camerata Vocale Freiburg fester Bestandteil des Freiburger Kulturlebens. Darüber hinaus ist sie auf international renommierten Festivals und Konzertpodien zu sehen. Ihr Repertoire umfasst sowohl die A-cappella-Literatur von der Renaissance bis zur Moderne als auch chorsinfonische Werke. Die Leitung liegt in den Händen von Winfried Toll.

(Foto: Ellen Schmauss)

Die Christuskantorei Freiburg ist der Chor der evangelischen Christuskirche in der Wiehre. Mit einem breiten Repertoire vom Frühbarock bis zur Gegenwart gestaltet der Chor Konzerte und Musikgottesdienste in der Freiburger Christuskirche und darüber hinaus. Die Leitung hat die evangelische Bezirkskantorin Hae-Kyung Jung.

(Foto: Christuskantorei)
Logo

Dem Deutsch-Französische Chor Freiburg ist es ein großes Anliegen, anspruchsvolle Chormusik mit dem Interesse an Frankreich zu verbinden. Der Deutsch-Französische Chor Freiburg zählt je nach Projekt etwa 60–80 Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen und mit unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen. Die Wahl der Chorwerke ist mal klassisch (üblicherweise in den Winterkonzerten) und mal modern (im Sommer). In jedem Semester erarbeiten der Chor ein Programm, das jeweils mit einem Konzert in Freiburg und einem in der Umgebung präsentiert wird.

(Foto: Deutsch-Französischer Chor Freiburg​)

Der Freiburger Domchor, gegründet am 1. November 1838, ist heute der gemischte Erwachsenenchor der Freiburger Dommusik und gestaltet unter der Leitung von Domkapellmeister Boris Böhmann (seit 2003) an den Sonn- und Festtagen des Jahres die Gottesdienste im Freiburger Münster im Wechsel mit den anderen Formationen der Freiburger Dommusik.

(Foto: Freiburger Dommusik)

Die Freiburger Domkapelle wurde 1981 gegründet. Als Kammerchor der Freiburger Dommusik für junge Erwachsene mit Chorerfahrung gestaltet die Domkapelle die Gottesdienste und geistlichen Konzerte im Freiburger Münster im Wechsel mit den anderen Chorformationen der Freiburger Dommusik. Der Schwerpunkt liegt dabei auf A-cappella-Chorliteratur aller Epochen.

(Foto: Freiburger Dommusik)

Seit 1970 gestalten die Domsingknaben die Gottesdienste im Freiburger Münster im Wechsel mit den anderen Chorformationen der Freiburger Dommusik musikalisch mit. Momentan wirken etwa 160 Knaben und Männer in den Chören der Freiburger Domsingknaben mit. Der Chor pflegt die Literatur aller Musikepochen von der Gregorianik bis zur zeitgenössischen Chormusik.

(Foto: Freiburger Dommusik)

Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster wurde 1973 gegründet. Das Repertoire des Chores umfasst Literatur von der Gregorianik bis zu zeitgenössischer Musik, von mehrstimmigen A-cappella-Kompositionen bis zu großen Chor- und Orchesterwerken. Neben Gottesdiensten und Konzerten innerhalb Deutschlands unternimmt die Mädchenkantorei regelmäßig Konzertreisen im In- und Ausland.

(Foto: Freiburger Dommusik)

Die Heinrich-Schütz-Kantorei (Leitung: Cornelius Leenen) ist ein Laienchor mit hohem musikalischem Anspruch und breit gefächertem Repertoire.

Im Allgemeinen veranstaltet sie pro Jahr drei Konzerte, davon meistens eines außerhalb Freiburgs. Dazu kommt ein bis zweimal jährlich die Mitwirkung bei einem Gottesdienst.

(Foto: Ulrich Hornstein)

Der Jazzchor Freiburg (Leitung: Bertrand Gröger) begeistert seit 1990 Publikum und Presse in der ganzen Welt. Jazzstandards und Klassiker erklingen in völlig neuen Versionen. Aber auch eigene Kompositionen und das Entdecken neuer Chorsätze spielen eine große Rolle. Der Chor geht einen Weg, der in der Fachwelt viel diskutiert, in der Praxis aber noch wenig umgesetzt wird: Die Mitte zwischen „E-“ und „U“-Musik.

(Foto: Markus Herb)

Das John Sheppard Ensemble Freiburg wurde 1995 von Johannes Tolle gegründet und steht seit 2013 unter der Leitung von Bernhard Schmidt. Es besteht aus rund 30 Sängerinnen und Sängern, die in wöchentlichen Proben anspruchsvolle Vokalmusik erarbeiten. Die meisten Mitglieder des Ensembles sind Laien mit mehrjährigem Gesangsunterricht.

(Foto: Ellen Schmauss)

Seit der Freiburger Kammerchor 1967 von Klaus Hövelmann gegründet wurde, hat er sich als einer der renommiertesten Chöre der Stadt etabliert. Seine Programme zeichnen sich durch Flexibilität und Innovationsfreude aus. Große Werke der Chorsinfonik gelangen ebenso zur Aufführung wie außergewöhnliche europäische A-cappella-Literatur. Seit 2013 wird der Chor von Lukas Grimm geleitet.

(Foto: Sascha Eichinger)

Die 1998 gegründete Junge Kantorei Freiburg ist ein studentisch geprägter Chor. Musikalisch zeichnet sie eine große Aufgeschlossenheit für verschiedene Stilrichtungen und Epochen aus. Neben klassischem Repertoire der Chormusik bringt sie immer wieder Zeitgenössisches auf die Bühne und hat mehrere Kompositionen uraufgeführt. Die Junge Kantorei unternimmt Reisen und pflegt regelmäßige Kooperation mit auswärtigen Chören.

(Foto: Junge Kantorei)

Der Freiburger Kantatenchor (Leitung: Wolfgang Failer) ist ein großer, gemischter Chor aus allen Altersgruppen, der sich vor allem größeren oratorischen Werken verschrieben hat. Neben den wöchentlichen Proben und gelegentlichen Probenwochenenden wird der Chorklang auch durch professionelle Einzelstimmbildung entwickelt. Ausflüge, Konzertreisen und nicht zuletzt der "Cool-Down" bei einem Schluck Wein oder Bier nach der Probe sorgen dafür, dass auch die Chorgemeinschaft stimmt.

(Foto: Kantatenchor)

Der Madrigalchor der KHG ist ein etwa 50 SängerInnen umfassender Studentenchor und steht für A-cappella-Chormusik auf hohem Niveau. Spaß am gemeinsamen Musizieren, interpretatorisch überzeugende Darbietungen und gemeinschaftliches Bewältigen aller Aufgaben prägen unsere Probenarbeit unter der professionellen Leitung von Lisa Wolf.

(Foto: Ben Roß)

Der Freiburger Oratorienchor (Leitung: Bernhard Gärtner) wurde 1976 gegründet und ist seither fester Bestandteil des Freiburger Konzert- und Chorlebens. Der Chor erschließt sich neben der gängigen Oratorienliteratur auch selten aufgeführte, interessante Werke – mit Orchester oder a-cappella – aus vielen Jahrhunderten. Ein Grundprinzip der Satzung ist, Programmwiederholungen weitgehend zu vermeiden.

(Foto: Nuancer Media Photography)

Die Evangelische Studentenkantorei Freiburg unter der Leitung von Florian Cramer ist mit ihren derzeit rund 75 SängerInnen einer der größten studentischen Chöre der Stadt. In jedem Semester erarbeitet der Chor ein Konzertprogramm: im Wintersemester ein oratorisches Werk, im Sommersemester ein A-cappella-Programm. Organisiert wird der Chor ausschließlich durch ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder.

(Foto: Joachim List)

TWÄNG! die Antwort auf die Frage was passiert, wenn man einen verrückten Haufen von 40 SängerInnen seine Begeisterung für A-cappella-Popmusik ausleben lässt. Unter der Leitung von Adrian Goldner mischt TWÄNG! seit 2014 mit viel guter Laune und seinen eigenen Arrangements die Freiburger Chorszene auf.

(Foto: Klaus Polkowski)

Unter der Leitung von Christian Geugelin begeistert der Jugendchor Voice Event mit seiner lebendigen und erfrischenden Art seit 20 Jahren Zuhörer und Jurys deutschlandweit in Wettbewerben, Festivals und Konzerten. Er ist mehrfacher Bundespreisträger beim Deutschen Chorwettbewerb im Jazzbereich.

(Foto: Two Phaze Design Florian Dietzenschmidt)

Konzerte