Kinder brauchen ein Zuhause

Pflegeeltern gesucht

Kurz und intensiv – die Bereitschaftspflege

Wenn die Hilfsmöglichkeiten des Jugendamtes nicht ausreichen um das Wohl des Kindes sicher zu stellen, ist es dazu verpflichtet, das Kind oder den Jugendlichen aus dieser Situation in Obhut zu nehmen.

Während das Jugendamt schnellst möglichst Umstände klärt und Lösungen und Perspektiven für alle Beteiligten sucht, ist das Kind oder der Jugendliche in einer so genannten Bereitschaftspflege untergebracht. Hier erhält der junge Mensch in seiner Notlage einen sicheren familiären Rahmen, Rückhalt und Schutz.

Pflegeeltern werden können Sie als verheiratetes oder unverheiratetes Paar, mit oder ohne eigene Kinder, als Single, als gleichgeschlechtliches Paar oder mit Migrationshintergrund.

Damit sie sich schnell und konstruktiv auf ein ihnen unbekanntes Kind einlassen können, verfügen Bereitschaftspflegeeltern über besonders viel Flexibilität, Erziehungs- und Lebenserfahrung und / oder eine pädagogische oder pflegerische Berufsausbildung.

Zu den Aufgaben von Bereitschaftspflegeeltern gehören die liebevolle Betreuung, Versorgung und Förderung des Kindes, die Durchführung von Umgangskontakten mit der Herkunftsfamilie und eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt.

In einer Bereitschaftspflege wird das Kind solange versorgt, bis eine neue Lebensperspektive entwickelt worden ist und das Kind entweder in die eigene Familie zurückkehren kann oder in eine Pflegefamilie oder sonstige Einrichtung vermittelt wird.

Kontakt

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Pflegekinderdienst und Adoptionsvermittlung
Europaplatz 1 (ehem. Kaiser-Joseph-Str. 143)
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-86 01
Fax (07 61) 2 01-86 99

Veranstaltungen