Potenzialanalyse Dachentwicklung

Häuserzeilen mit Dachaufbauten, Gauben, Solar
Wie groß ist das Potenzial zur Dachentwicklung und wo liegt es in Freiburg?
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Podium stellt sich den Fragen aus dem Publikum
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Podium stellt sich den Fragen aus dem Publikum
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Publikum folgt den Ausführungen von Roland Jerusalem, Leitung Stadtplanungsamt
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Publikum folgt den Ausführungen von Roland Jerusalem, Leitung Stadtplanungsamt
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Verfasserteam erläuterte die Studie auch anhand der ausgestellten Plakate
Impression aus der Infoveranstaltung: Das Verfasserteam erläuterte die Studie auch anhand der ausgestellten Plakate
Impression aus der Infoveranstaltung: Im Kurzinterview erläutert Eva Hammerschmid vom Stadtplanungsamt Erkenntnisse aus der Projektarbeit
Impression aus der Infoveranstaltung: Im Kurzinterview erläutert Eva Hammerschmid vom Stadtplanungsamt Erkenntnisse aus der Projektarbeit
Impression aus der Infoveranstaltung: In der Podiumsdiskussion waren auch die Freiburger Stadtbau und der Bauverein vertreten
Impression aus der Infoveranstaltung: In der Podiumsdiskussion waren auch die Freiburger Stadtbau und der Bauverein vertreten

Wie viele Wohnungen können in Freiburg durch Dachaufstockung und Dachausbau entstehen? Wo können diese Wohnungen entstehen? Können dadurch in absehbarer Zeit zusätzliche, bezahlbare Wohnungen geschaffen werden? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich die Potenzialanalyse Dachentwicklung. Gefördert wurde dieses Projekt durch das Landesprogramm "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung".

Dachaufstockung und Dachausbau werden häufig als wichtige Lösungen für die Wohnungsnot in wachsenden Städten genannt. Es gibt mittlerweile mehrere deutschlandweite Studien, die dieses Potenzial eingeschätzt haben. Aber: Was lässt sich konkret in unserer Stadt machen? Die Potenzialanalyse Dachentwicklung bietet hierzu erstmalig verlässliche Zahlen, Daten, Fakten.

Hierzu wurden die Gegebenheiten vor Ort wie unter anderem Eigentumsstrukturen, Bausubstanz und Baurecht ausgewertet und für ausgewählte Gebäudetypen Testentwürfe erstellt. Das Stadtplanungsamt hat die Potenzialanalyse mit der Arbeitsgemeinschaft MESS Stadtplaner und Bayer | Uhrig Architekten erarbeitet. Zudem wurden die Erfahrungen der Akteure am Freiburger Wohnungsmarkt und externer Fachexpert_innen einbezogen.

Die Ergebnisse der Studie wurden in einer öffentlichen Info-Veranstaltung am 03.12.2019 vorgestellt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion haben sich Baubürgermeister Prof. Dr. Haag und weitere Akteure auf dem Freiburger Wohnungsmarkt mit den Chancen und Hemmnissen von Dachausbau und Dachaufstockung auseinandergesetzt. Die ausgestellten Plakate mit wesentlichen Ergebnissen aus der Potenzialanalyse finden Sie unten im Download-Bereich.

Im Vorfeld zur Infoveranstaltung fand zudem ein verwaltungsinternes Fachsymposium statt, an das auch Vertreter_innen aus den Fraktionen des Gemeinderates teilnehmen konnten. Die Zwischenergebnisse der Potenzialanalyse wurden hier diskutiert und reflektiert. Hierzu haben externe Referierende das Thema Dachentwicklung in Impulsvorträgen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Das Video bietet Eindrücke des Symposiums. Unter Downloads finden Sie die Präsentationen der Referentin und Referenten.

Our

Ergebnisse & weitere Schritte

Die Potenzialanalyse Dachentwicklung ist zum Ergebnis gekommen, dass in Freiburg rund 1.800 bis 3.200 zusätzliche Wohneinheiten durch Dachaufstockung und Dachausbau entstehen könnten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Info-Broschüre (11,865 MB) und in dem Endbericht als Teil der Beschluss-Drucksache für den Gemeinderat.

Im Rahmen eines weiteren Förderprojekts - Innenentwicklungsmanagement in Freiburg - wurde ein Potenzial aus der Studie unmittelbar nach der Fertigstellung näher untersucht. Für eine Bungalowsiedlung im Stadtteil Landwasser wurde beispielhaft das konkrete Interesse der privaten Eigentümer_innen an einer Aufstockung anhand eines städtebaulichen Entwurfs geprüft.

Nicht zuletzt wird die Potenzialanalyse Dachentwicklung als Fachbeitrag bei der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans 2040 berücksichtigt. Für die Freiburger Stadtentwicklung ist die Studie somit nicht nur von praktischer, sondern auch von strategischer Bedeutung.

Haben Sie selbst Interesse an einer Dachentwicklung?

Die Stadt bietet Ihnen eine kostenlose Erstberatung durch das Beratungszentrum Bauen und Energie an. Die Denkmalbehörden beraten zu fachgerechten Ausbaumöglichkeiten und den Umgang mit historischer Bausubstanz. Und vielleicht kommt für Sie das städtische Holzbauförderprogramm in Frage.

Kontakt

Stadtplanungsamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-4101
Fax 0761 201-4199
Beratungszentrum Bauen und Energie
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-4390
Fax 0761 201-4399

Auskunfts- und Beratungsdienst (BZBE) rund um das Thema Bauen, Energie und Baurecht

Hier erhalten Sie Einsicht in Bebauungspläne.

Download

Info-Broschüre (11,865 MB)
Zusammenfassung Potenzialanalyse Dachentwicklung

Beschluss-Drucksache G-20/130
Ergebnisse der Studie und weiteres Vorgehen

Ausstellungsplakate (32,497 MB)
aus der öffentlichen Informationsveranstaltung vom 03.12.2019

Vortrag "Soziologische Aspekte der Nachverdichtung" (2,488 MB) von Frau Dr. Joëlle Zimmerli

Info-Drucksache STEA-19/001
Aufgabenspektrum und Ergebnis Vergabeverfahren