Mehr als nur die Summe der Bäume...

Waldfunktionen

Der Wald ist das "grüne Kapital" unserer Stadt. Denn ....

... unser Wald gibt uns Holz
35.000 Kubikmeter Holz werden im Stadtwald jedes Jahr geerntet. Dies entspricht lediglich drei Viertel der im gleichen Zeitraum nachwachsenden Holzmenge.

... unser Wald ist Arbeitsplatz
für 55 Mitarbeiter/innen ist der Stadtwald permanenter und geschätzter Arbeitsplatz. Hinzu kommen Forstunternehmer, die fallweise mitarbeiten und viele Menschen in Sägewerken, Holzindustrie und Handwerk die das Holz weiterverarbeiten....

... unser Wald reinigt die Luft
Eine Buche produziert pro Jahr 4,6 t Sauerstoff und verarbeitet 6,3 t Kohlendioxid. Staub und Gifte werden herausgefiltert. Als Temperaturpuffer mildert der Wald Hitze und Frost. Er bringt Feuchtigkeit, wohltuende Kühle und reine Luft. Der Wald ist die "grüne Lunge" unserer Stadt.

... unser Wald schützt den Boden
Das intensive Wurzelgeflecht des gesunden Waldes verhindert auch bei starken Regenfällen die Abschwemmung wertvollen Feinbodens oder gar von Steinschutt oder Lawinen. Waldböden sind ein faszinierender Mikrokosmos und die artenreichsten Lebensräume, die wir kennen.

... unser Wald speichert Wasser
Ein Baum zieht mit seinen Wurzeln jährlich ca. 30.000 Liter Wasser durch den Boden. Eingebunden in den Wasserkreislauf wird Wald so zum Wasserfilter, Hochwasserregulierer und Erosionsminderer in einem. Fast 2.000 Hektar Wasserschutzwälder liegen meist im Einzugsgebiet der vielen Trinkwasserbrunnen. Im Rahmen der Naturgemäßen Waldwirtschaft verzichten wir übrigens seit 1998 konsequent auf jeglichen Einsatz von Pestiziden.

... unser Wald ist Erholungsraum
Täglich suchen viele Freiburger und Besucher der Stadt einen Ausgleich zum umtriebigen Großstadtleben bei Spaziergängen, Sport oder Spiel. Es ist ein zentrales Anliegen des Forstamtes, den Stadtwald als naturnahen und kostenlosen Erholungsraum zu gestalten.

... unser Wald schützt die Natur
Ein großer Teil des Stadtwaldes wurde als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Hier gelten strenge Bewirtschaftungsvorschriften zum Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten. Daneben durchziehen reichlich seltene Kleinbiotope den Wald: Bachläufe, Tümpel, Quellen und Felsen bieten bedrohten Arten oft letzte Refugien.

... unser Wald gibt Nahrung
Im Stadtwald Freiburg werden pro Jahr ca. 7.000 Kilo Wildbret von Rehen, Wildschweinen und Gemsen erjagt. Die Jagd ersetzt die wichtige ökologische Funktion der ehemaligen Beutegreifer Luchs, Wolf, Bär und Adler.

... unser Wald prägt das Landschaftsbild
Mehr als 40% der Stadtfläche sind mit Wald bedeckt. Freiburg ist damit eine der waldreichsten Großstädte Deutschlands. Diesen Wald in seiner Fläche zu erhalten und ihn als strukturreichen Mischwald zu bewirtschaften, sind daher vorrangige Ziele des Forstamtes.

Kontakt

Forstamt
Günterstalstraße 71
79100 Freiburg
Telefon 0761/ 201-6201 oder -6202, Wochenendnotfalldienst: 0175 / 9322476
Mobiltelefon 0175 / 9322476
Fax 0761 / 77982

Allgemeine Öffnungszeit

Arbeitstag (Mo-Fr)
8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Montag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr