Zensus 2022

Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungs- und Wohnungszahl notwendig. Dafür findet in allen europäischen Staaten alle zehn Jahre ein Zensus statt. Beim Zensus besteht Auskunftspflicht. Diese ist im Zensusgesetz geregelt. Die Veröffentlichung der Daten erfolgt ausschließlich zusammengefasst und damit anonym, ein Rückschluss auf Einzelpersonen ist damit ausgeschlossen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Zensus von 2021 auf das Jahr 2022 verschoben.

Welche Daten liefert der Zensus?

Auf Basis der Zensusergebnisse werden die amtlichen Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden ermittelt, daneben Daten zur Demografie, zur Wohnsituation, zur Haushaltszusammensetzung, zum Bildungsgrad usw.

Wann findet der Zensus statt?

Die erhobenen Daten beziehen sich auf den Stand 15. Mai 2022. Der Zeitraum der Erhebung ist deshalb vom 15. Mai 2022 bis Ende Juli 2022

Was ist die Aufgabe der Stadt Freiburg beim Zensus?

Die Stadt Freiburg ist zuständig für die Stichprobenerhebung der Bevölkerung und die Vollerhebung der Bevölkerung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften, die Vollerhebung der Gebäude und Wohnungen wird dagegen vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg durchgeführt.Zur Durchführung des Zensus hat die Stadt bereits eine Erhebungsstelle eingerichtet. Dort werden die Erhebungsbeauftragten (Interviewer_innen) angeworben und während der Befragungsphase betreut.

Eine Erhebungsbeauftragte befragt zwei Personen
Quelle: Statistisches Bundesamt

Erhebungsstelle Freiburg

Kontakt

Zensus Erhebungsstelle
Stadt Freiburg
Berliner Allee 1
5. OG, Raum 520
79114 Freiburg
Fahrplanauskunft
zensus2022@stadt.freiburg.de

Telefon: 0761 201-7070 
(Mo-Do 09:00-12:00 und 14:00-16:00)