FREIBURGER ANDRUCK 22|5

„Im Kielwasser der Zeit “ Autofiktive Geschichten

LESUNG UND GESPRÄCH

Maria Bosse-Sporleder

MODERATION

Bettina Schulte

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG

Elisabeth Horzig, Keyboard

Dienstag, 29. November 2022 | 20 UhrSchlossbergsaal
SWR Studio Freiburg
Kartäuserstraße 45

Maria Bosse - Sporleder

„Im Kielwasser der Zeit “
Autofiktive Geschichten

Derk Janßen Verlag, Freiburg, 2022
176 Seiten
ISBN: 978-3-938871-22-5

Der Band versammelt in zwei Teilen „autofiktive Geschichten“. In „Herkunft“ ist der Blick auf Estland gerichtet, das Land, in dem die Autorin geboren wurde, das sie als Kind verlassen musste und in das sie nach 1991 zurückkehrte und dort unter anderen als Dozentin für Deutsch arbeitete.  „Herkunft“ thematisiert die Familienvergangenheit, rekonstruiert und imaginiert Lebensläufe der Vorfahren. Die politische und gesellschaftliche Entwicklung Estlands unter kurzer deutscher und sehr langer sowjetischer Besatzungszeit durchdringt das Erzählte. Der zweite Teil „Begegnung“ fängt Momente ein, in denen ein intensiver Kontakt zwischen Menschen entsteht; es wird deutlich, wie sich Begegnungsweisen in den vergangenen 60 Jahren verändert haben.

Die Freiburger Autorin, Dozentin und Übersetzerin Maria Bosse-Sporleder wurde 1932 in Tallinn (Reval) geboren und erlebte in ihrer Kindheit und Jugend Flucht und Emigration in Tallinn, Poznan, Bad Kissingen und im kanadischen Edmonton. Sie studierte Romanistik und Germanistik an der University of Alberta, der Pariser Sorbonne und der McGill Universität Montreal und arbeitete als Dozentin für Deutsche Sprache und Literatur in Kanada und Finnland. Seit 40 Jahren leitet sie Schreibwerkstätten. Sie übersetzte unter anderem den Roman „Die Wellen“ und einige Tagebücher von Virginia Woolf. 2013 erschien ihr Buch „Im fünften Koffer ist das Meer“.

Buchcover: Im Kielwasser der Zeit

EINTRITT

Eintritt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro

Voranmeldung unter kulturamt@stadt.freiburg.de erforderlich.
Weitere Informationen:Kulturamt Tel. 0761-201 2101

FREIBURGER ANDRUCK​

Seit 2009 stellt die Lesereihe in Premierenlesungen die neuen Bücher von Freiburger Autor_innen und Übersetzer_innen vor. Die Lesungen mit Gespräch finden abwechselnd im Literaturhaus, in der Stadtbibliothek, im SWR Studio oder im Theater statt.

VERANSTALTER​