Home Leben in Freiburg Bildung Bildungsmanagement

Freiburger Bildungsmanagement

Wie steht es um das Bildungswesen in Freiburg? Wo braucht es vielleicht zusätzliche Angebote? Welche bestehenden Angebote müssen besser miteinander vernetzt werden, so dass mehr Menschen davon profitieren können?

Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich die 2014 ins Leben gerufene Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement am Amt für Schule und Bildung beschäftigt. Unser großes Ziel: Allen Bürgerinnen und Bürgern von 0 bis 99 Jahren eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Dafür ist es nötig, die Freiburger Bildungslandschaft so zu gestalten, dass jeder seine individuellen Bildungsmöglichkeiten kennt und einen einfachen Zugang zu den entsprechenden Angeboten hat. Deshalb sind Transparenz und fließende Übergänge entscheidende Kriterien für unsere Arbeit.

Der 4. Freiburger Bildungsbericht 2017 widmet sich der Nutzung und den Teilnahmehürden von Bildungsangeboten, die außerhalb des staatlichen Bildungsystems angeboten werden. Grundlage hierfür bildet die Bürgerumfrage 2016, bei der mehr als jede dritte befragte Person angab, in den letzten 12 Monaten ein solches non-formales Bildungsangebot genutzt zu haben. Frauen häufiger als Männer und Jüngere häufiger als Ältere.


Ausgangspunkt für das Projekt „Durchgängige Sprachbildung“ in Freiburg ist die Tatsache, dass sprachliche Kompetenzen die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe sind. Insbesondere der Erwerb bildungs- und fachsprachlicher Kompetenzen ist für die Lernenden zentral, um ihre angestrebten Bildungsbiographien zu gestalten.


Für Kinder, die aus anderen Ländern nach Deutschland geflüchtet sind, hat die Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement gemeinsam mit Freiburger Schulen Bildungspatenschaften eingerichtet.


Die Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte stellt den systematischen Zugang zum Bildungs-, Ausbildungs-, und Betreuungssystem für alle Neuzugewanderten her. Das Ziel des Angebotes ist es, eine zukunftsfähige schulische wie auch berufliche Perspektive für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sicherzustellen.


Grafik zum Jugendsurvey

Der Freiburger Jugendsurvey ist eine Bestandsaufnahme zu außerschulischen Bildungsaktivitäten, bürgerschaftlichem Engagement und Mitsprache in der Schule von Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die ersten Ergebnisse der quantitativen Erhebung des Jugendsurvey liegen nun vor.


Ein Großteil der Freiburger Schulen nutzt zukünftig IQES online für die Weiterentwicklung des Unterrichts. Mit IQES online bauen die Schulen eine systematische Evaluations- und Feedbackkultur auf. Gleichzeitig erhalten sie erprobte und wissenschaftlich fundierte Methoden an die Hand, um den Evaluations- und Rückmeldeergebnissen konstruktiv zu bearbeiten.


Wir über uns


Ziele

Die Partner des „Freiburger Bildungsmanagement“ ebnen Wege für bestmögliche Bildungserfolge und für ein sinnerfülltes, erfolgreiches Lernen im gesamten Lebenslauf:

  • Wir erhöhen die Bildungschancen aller Freiburger Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die von benachteiligten Menschen.
  • Wir steigern gemeinsam mit unseren Partnern die Qualität von Bildung.
  • Wir verknüpfen systematisch und abgestimmt formales, non formales und informelles Lernen.
  • Wir regen motiviertes, erfolgreiches Lernen in jeder Lebensphase an und stellen die Förderung der Potenziale aller Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.
  • Wir regen die Wahrnehmung von Verantwortung aller für gelingende Bildungsbiografien an.
  • Wir fördern das Bewusstsein für die Bedeutung und die Akzeptanz des „Lernen im gesamten Lebenslauf“.
  • Wir tragen mit „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ zu einer aktiven, zukunftsfähigen und nachhaltigen Lebensführung bei.

Struktur

Oberstes Steuer- und Entscheidungsgremium ist der Steuerkreis Freiburger Bildungsmanagement unter Leitung des Oberbürgermeisters. Ein Leitbild und gemeinsam vereinbarte Ziele bilden den Handlungsrahmen des Freiburger Bildungsmanagements. Beides entwickelten die zentralen Akteure im Bildungsbereich unter Federführung der Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement.

Grafik zur Struktur des Bildungsmanagements

Stabstelle

Um die Teilhabechancen aller Freiburger Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen und um die Qualität von Bildung zu steigern, richtete die Stadt Freiburg 2014 beim Amt für Schule und Bildung die Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement (FBM) ein.

Wie können wir die uns gesteckten Ziele erreichen? Ein Grundprinzip lautet: Wir engagieren uns mit den Akteuren, nicht für sie. Wir nehmen uns Zeit für einen Dialog auf Augenhöhe mit allen Beteiligten und überlegen gemeinsam, wie ein neuer oder verbesserter Weg aussehen kann. Wir initiieren und erstellen Konzepte, begleiten sie auch über einen gewissen Zeitraum, bis die Institutionen und Organisationen merken: Es läuft. Dann haben wir unseren Job gut gemacht. Wir wollen das Rad nicht neu erfinden, sondern vorhandene Strukturen effektiv nutzen. Das bedeutet, Synergien zu bilden und sich zu öffnen für die Frage: Warum schließen wir uns nicht zusammen?

Wir arbeiten ämter-, dezernats- und partnerübergreifend – so können wir uns auf unseren Schwerpunkt Bildung konzentrieren und profitieren von vielen Experten aus den einzelnen Bereichen.


Logo des Freiburger Bildungsmanagements

Kontakt

Stabstelle Freiburger Bildungsmanagement
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-23 74
Fax (07 61) 2 01-23 79

Newsletter


Freiwilligendienst

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur beim Freiburger Bildungsmanagement mehr...