Home Rathaus und Service Haushalt und Finanzen Rückblick Beteiligungshaushalt

Rückblick

Erfolgreiche Vorschläge

In den vergangenen Jahren fanden sich zahlreiche Vorschläge aus dem Online-Forum zum Beteiligungshaushalt in Änderungsanträgen der Gemeinderatsfraktionen wieder, viele davon wurden schließlich in den Haushalt übernommen. So schafften es auch immer wieder Themen und Einrichtungen auf die städtische Zuschussliste, die ursprünglich nicht im Haushaltsentwurf vorgesehen waren.

Weitere Vorschläge aus den Beteiligungshaushalten gelangen im Verlauf der beiden Haushaltsjahre auf die städtische Agenda, nachdem diese bereits verabschiedet ist. Nicht für alle Vorschläge ist tatsächlich die Stadt mit ihrem Haushalt zuständig. Der Vollständigkeit halber sind sie dennoch hier aufgeführt.

Der Rückblick wird jeweils zum Beginn des kommenden Beteiligungshaushaltes aktualisiert. Die Informationen sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Vollständigkeit der Inhalte kann jedoch nicht gewährleistet werden.

Vorschlag: Bildung für alle e.V. fördern

Der Vorschlag wurde im Forum 497 mal unterstützt


Teilnehmer im Sprachkurs, im Hintergrund Tafel und Kursleiterin
Foto: Felix Groteloh

Kurzbeschreibung

Seit 2015 bietet der Verein Bildung für alle (BFA) kostenlose Deutschkurse für neuzugewanderte Menschen mit einer parallelen Kinderbetreuung an. Dadurch leistet der Verein einen wichtigen Beitrag zur Integration von neuzugewanderten Menschen in die regionale Gesellschaft.


Durch die parallele Kinderbetreuung konnten insbesondere Frauen und Familien das Angebot von BFA wahrnehmen. Zusätzliche Angebote für außerschulische Aktivitäten und ein Programm zu berufsschulischer Unterstützung („Fit für die Ausbildung“) erhöhen die Partizipationschancen bildungsbenachteiligter Menschen. Die Angebote werden von mehr als 80 ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen und Kinderbetreuer_innen durchgeführt und durch ein hauptamtliches Team begleitet. Im Oktober 2020 lernen 300 Teilnehmende bei BFA die deutsche Sprache. Mehr als 200 Menschen sind auf der Warteliste. 39 Kinder werden in drei begleitenden Gruppen betreut.

Vision: Allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe durch Bildung ermöglichen

Aufgrund der Bedingungen der Corona-Pandemie wurde das Angebot notwendigerweise angepasst. Unter der Einhaltung eines hygienerelevanten Konzeptes finden die Sprachkurse nun teilweise physisch vor Ort und teilweise digital statt. Für die Präsenzangebote werden derzeit Räume in der Wippertstraße von der Siedlungswerk GmbH zur Verfügung gestellt. Mit virtuellen Klassenzimmern für unterschiedliche Niveaustufen wird neuzugewanderten Menschen auch ein digitaler Zugang zum Sprach- und Informationserwerb ermöglicht.

Mit dem erstmals gewährten städtischen Zuschuss konnte der Verein vorrangig laufende Kosten für die Durchführung der Angebote (Ehrenamtskoordination, Material) und die Personalkosten für das hauptamtliche Team (Didaktik, Sozialarbeit) decken. Dadurch konnten eingeworbenen Mittel vollständig in die Projektarbeit des Vereins fließen.


Anträge der Fraktionen

Grüne, SPD, UL, JPG und FL/FF


Weitere Infos

bfa-freiburg.de

 

Stand: Oktober 2020