Home Rathaus und Service Haushalt und Finanzen Rückblick Beteiligungshaushalt

Rückblick

Erfolgreiche Vorschläge

In den vergangenen Jahren fanden sich zahlreiche Vorschläge aus dem Online-Forum zum Beteiligungshaushalt in Änderungsanträgen der Gemeinderatsfraktionen wieder, viele davon wurden schließlich in den Haushalt übernommen. So schafften es auch immer wieder Themen und Einrichtungen auf die städtische Zuschussliste, die ursprünglich nicht im Haushaltsentwurf vorgesehen waren.

Weitere Vorschläge aus den Beteiligungshaushalten gelangen im Verlauf der beiden Haushaltsjahre auf die städtische Agenda, nachdem diese bereits verabschiedet ist. Nicht für alle Vorschläge ist tatsächlich die Stadt mit ihrem Haushalt zuständig. Der Vollständigkeit halber sind sie dennoch hier aufgeführt.

Der Rückblick wird jeweils zum Beginn des kommenden Beteiligungshaushaltes aktualisiert. Die Informationen sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Vollständigkeit der Inhalte kann jedoch nicht gewährleistet werden.

Gewünschte Merkmale bitte wählen

00 Ergebnisse

Umsetzung

Themen

Haushalt

Vorschlag: Aktion Dritte Welt e.V. fördern

Informationszentrum Dritte Welt (iz3w): Bildungs- und Informationsangebot zu Themen globaler Gerechtigkeit fortführen.


Vorschlag: AllWeDo e.V. fördern

Eine Bürgerversammlung für Freiburg etablieren, in der sich zufällig ausgewählte Bürger_innen ein Jahr lang mit städtischen Themen auseinandersetzen, um daraus Empfehlungen an Politik und Gesellschaft zu formulieren.


Vorschlag: Bezirksverein für soziale Rechtspflege e.V. fördern

Opferschutz durch Anti-Gewalt-Training: Eine Beratungsstelle mit Anti-Gewalt-Training für Täter_innen einrichten.


Teilnehmer im Sprachkurs, im Hintergrund Tafel und Kursleiterin
Foto: Felix Groteloh

Vorschlag: Bildung für alle e.V. fördern

Seit 2015 bietet der Verein Bildung für alle (BFA) kostenlose Deutschkurse für neuzugewanderte Menschen mit einer parallelen Kinderbetreuung an. Dadurch leistet der Verein einen wichtigen Beitrag zur Integration von neuzugewanderten Menschen in die regionale Gesellschaft.


Vorschlag: Cala Theater fördern

Das Cala Theater erstmals in die institutionelle Förderung der Stadt Freiburg aufnehmen.


Sänger_innen der Camerata Vocale Freiburg
Foto: Lena Böhm

Vorschlag: Chor Camerata Vocale Freiburg fördern

Mit einem varierenden Repertoire bereichert die Camerata Vocale Freiburg als Kammerchor einerseits das Kulturleben vor Ort und präsentierte die Musik- und Chorstadt Freiburg zum anderen im Ausland.


Vorschlag: Community Oper Freiburg e.V. fördern

Inklusives, interkulturelles Musiktheater mit Laien und Profis.


Instrumentalist_innen der Holst Sinfonietta
Foto: Anke Nevermann

Vorschlag: Ensemble Holst-Sinfonietta fördern

Das Freiburger Kammerensembles Holst-Sinfonietta charakterisiert seine Programme als Vorstoß in das Nicht-Vertraute oder Neugier auf noch nicht ausgetretene Pfade.


Vorschlag: Ernährungsrat e.V. fördern

Förderung von Projekten für zukunftsfähige Ernährungssysteme in Freiburg und der Region.


Vorschlag: Filmfestival Greenmotions e.V. fördern

Grundfinanzierung für das Filmfestival Greenmotions mit seinen Filmprogrammen zur Nachhaltigkeit.


Vorschlag: Fluss e.V. fördern

Die Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung fortführen.


Ausstellungsraum mit Gemälden an den Wänden
Museum für Neue Kunst (Foto: Marc Doradzillo)

Vorschlag: Freier Eintritt für junge Erwachsene in Städtische Museen

Im Stadtjubiläumsjahr 2020 können junge Menschen bis zum vollendeten 27. Lebensjahr alle fünf städtischen Museen kostenlos besuchen.


Luftbild von Feldern, Weinterassen und Häusern
Foto: Stadt Freiburg

Vorschlag: Gymnasium am Tuniberg

Eine Machbarkeitsstudie soll prüfen, ob es am Tuniberg nach der Schließung der Werkrealschule wieder eine weiterführende Schule oder ein Gymnasium geben kann. Sie kostet 120 000 Euro.


Vorschlag: InZeitung fördern

Erhöhung des städtischen Zuschusses für die Zeitung für Integration und Interkultur in Freiburg.


Vorschlag: Jugend- und Bürgerforum Haus 197 e.V. fördern

Zuschusserhöhung zum Aufbau mobiler Jugendarbeit im Freiburger Osten.


Vorschlag: Kinderabenteuerhof Freiburg e.V. fördern

Die inklusive Kinder- und Jugendarbeit mit tier-, natur-, handwerk- und erlebnispädagogischen Angeboten fortführen.


Eine Filmkamera im Freien
Szene der Freiburger Filmszene (Foto: Jan Raiber)

Vorschlag: Kommunale Filmförderung stärken

Die kommunale Filmförderung erhöhen als Starthilfe für den Freiburger Nachwuchs.


Vorschlag: Kommunikation & Medien e.V. fördern

Projekte zur Medienbildung und interkulturellen Kommunikation fortführen.


Vorschlag: Multicore Freiburg e.V. fördern

Förderung um bestehende Angebote auszubauen, neue Ideen zu entwickeln und neue Projekte umzusetzen.


Bandagierte Hände hängen an zwei Turnringen
Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg

Vorschlag: Multifunktionelle Geräteturnhalle bauen

Für eine multifunktionelle Gerätesporthalle der Gymcamp AG an der Staudinger-Schule wurde eine Planungsrate von 60 000 Euro bewilligt - mit Sperrvermerk.


Eishalle mit Hockeyspielern
Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg

Vorschlag: Neubau des Eisstadions

Seit 2019 arbeitet die Stadt Freiburg daran welche unterschiedlichen Optionen für eine langfristige Perspektive des Eissports in Freiburg umsetzbar sind. Dazu gehört auch die Frage nach dem Eisstadion.


Vorschlag: Pro Familia Freiburg e.V. fördern

Netzwerk für Gleichbehandlung und Antidiskriminierungsberatung ausbauen.


Vier BMX-Fahrer fahren über eine gewellte, asphaltierte Strecke
Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg

Vorschlag: Pumptrack bauen

Im April 2020 begannen die Bauarbeiten für den Pumptrack, in zwölf Wochen hat das Garten- und Tierbauamt (GuT) das familienfreundliche Projekt in enger Abstimmung mit den Initiatoren verwirklicht.


Fahrradfahrerin auf einem Radweg entlang einer Straße
Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg

Vorschlag: Radwegepauschale erhöhen

Erhöhung der Radwegepauschale zur zügigen Umsetzung anstehender Maßnahmen zum Radwegeausbau und zur Verbesserung der Radinfrastruktur.


Vorschlag: Rosa Hilfe Freiburg e.V. fördern

Fortführung der Bildungsarbeit zu und der Hilfe zur Selbsthilfe von Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlicher Identität benachteiligt werden, insbesondere Homosexuelle, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle (LSBTTIQ).


Schafe und ein Mann in gelber Jacke auf einer Wiese
Seit Juni 2019 weiden Schafe im Auftrag der Stadt Freiburg auf dem Schlossberg (Foto: A.J. Schmidt)

Vorschlag: Schäfer für städtische Grünflächen

Anstellung eines Schäfers, der die urbanen Grünflächen der Stadt Freiburg mit seiner Herde unter der Prämisse des Naturschutzes beweidet.


Vorschlag: Schwere(s)Los! e.V. fördern

Erweiterung der Angebote zur Teilhabe an Kunst- und Kulturangeboten.


Buntes Fensterglas mit Wappen aus Weinreben, Schwert und Schlüssel
Foto: A.J. Schmidt

Vorschlag: Steinriedhalle Waltershofen sanieren und Radsporthalle neu bauen

Für Sanierung und Erweiterung der Steinriedhalle in Waltershofen wurde eine Planungsrate von 130 000 Euro in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen.


Vorschlag: Südwind Freiburg e.V. fördern

Die Arbeit mit Menschen mit Einwanderungs- und Fluchterfahrung fortführen.


Vorschlag: Tritta e.V. fördern

Die Angebote zur feministischen Mädchenarbeit fortführen.


Vorschlag: Wahlkreis 100% e.V. fördern

Die Kampagne "Hier lebe ich, hier wähle ich“ zur Freiburger Kommunalwahl 2019 unterstützen.


Vorschlag: Wendepunkt e.V. fördern

Die Arbeit der Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen fortführen.


Vorschlag: Wildtalspange Zähringen bauen

Parallel zur Entwicklung des Baugebietes "Höhe" in Zähringen soll eine verkehrliche Lösung geschaffen werden, die den Verkehr ab- bzw. umleitet mit Anbindung an die Gundelfingerstraße, so der Vorschlag.


Kinderzimmer im Zentrum Familienfreundlichkeit
Foto: Zentrum Familienfreundlichkeit

Vorschlag: Zentrum Familienfreundlichkeit einrichten

Das Zentrum Familienfreundlichkeit setzt sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Dafür wurden Räume für eine individuelle, flexible und zusätzliche Kinderbetreuung eingerichtet.


Vorschlag: Zuschüsse für die Jugendarbeit in Sportvereinen erhöhen

Bislang unterstützt die Stadt Freiburg die Jugendarbeit in Sportvereinen mit einem Zuschuss von 19 Euro pro Jugendlichem und Jahr. Der steigt künftig auf 24 Euro. Das kostet insgesamt 250 000 Euro.