Lirum Larum Lesezeiten

am Montag, 9. Oktober

© Marc Doradzillo 2021

Eine Woche lang entwickeln Schüler_innen zusammen mit einer Illustratorin und einem Schauspieler in der Jugendkunstschule je ein eigenes Hosentaschenbuch und ein gemeinsames Riesenleporello. Die Inspirationen liefern die Räume hinter den Kulissen des Theater Freiburg, die sie zum Auftakt in einer Theaterführung kennenlernen. Zum Finale kehren die Schüler_innen ins Theater zurück und bespielen diese Räume in einer »literarischen Theaterführung«. Die Führung endet in einer kleinen Ausstellung auf der Kammerbühne. Dort schlängelt sich das Riesenleporello durch den Raum, und über ihm schwebend, viele verschiedene Hosentaschenbücher.

Zwei Bilder und ein knackiger Zweizeiler – mehr braucht Nadia Budde nicht, um in ihrem Buch „Krake beim Schneider“ (Peter Hammer, 2019) auf einer einzigen Doppelseite eine ganze lustige Geschichte zu erzählen. Und wie immer spiegeln Nadia Buddes Gestalten unsere Macken und Missgeschicke, die kleinen Nickeligkeiten und ausgewachsene Albernheiten. Wir lachen über uns selbst und das ist schon mal ein guter Anfang!

Im Literaturhaus lädt die Künstlerin kleine Zeichner*innen und Reime-Fans an den Maltisch ein. Mit Witz, Fantasie und den Tricks und Kniffs des Profis entstehen im Nu eigene „tierische Zweiteiler“. 

Lirum Larum LeseMal-Workshop ab 8 Jahre, ohne Eltern V03

Leo hat es nicht so mit Buchstaben, aber liebt sein Supersandwich mit dick Schokocreme und Erdnussbutter, drei weißen Mäusen und Brausepulver. Einfühlsame und humorvolle Fortsetzung um die kreativen Problemlöser_innen Leo, Lucy und Lius, die man einfach nur ins Herz schließen kann!

Lesung ab 9 Jahre V04

Brandgefährlicher Sonderband der Bestseller-Reihe im Jahr der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft: Die Mannschaft hat sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert, darf dort aber nur aus Jungs bestehen – wie ungerecht!

Lesung ab 9 Jahre
V05

Fotos:

Nadia Budde: Christian Reister
Rebecca Elbs: Bianca Weimer
Regina Feldmann: privat
Andreas Hüging & Angelika Niestrath: Isabelle Grubert
 
Alexandra Junge: Frank Bale
Ayşe Klinge: Ronja Fischer
Ute Krause: Isabelle Grubert
Joachim Masannek: 360 Grad Verlag

Kai Pannen: Frank Siemers
Arne Rautenberg: Birgit Rautenberg
Julia Willmann: Daniel Atta
Lucia Zamolo: Münster School of Design
 

Mit freundlicher Unterstützung von