Kommunales Integrationsmanagement (KIM) für Geflüchtete

Das „kommunale Integrationsmanagement“ hat seit Mai 2018 seine Tätigkeit aufgenommen und unterstützt Geflüchtete in Freiburg gezielt nach dem Fallmanagement -Ansatz. Es ist ein ergänzendes Angebot zu den seit Jahren bestehenden sozialen Diensten für Geflüchtete. Das kommunale Integrationsmanagement ist ein auf zunächst zwei Jahre befristetes Projekt, finanziert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des „Paktes für Integration mit den Kommunen“.

Durch den Fallmanagement-Ansatz erzielt KIM eine umfassende individuelle Begleitung im Integrationsprozess. Hierfür wird kooperativ ein Integrationsplan mit konkretem Ziel- und Zeithorizont erarbeitet.

Aufgabenbeschreibung Integrationsmanagement

Die zentrale Aufgabe der Integrationsmanager_innen ist die individuelle und niedrigschwellige Beratung und Begleitung von Geflüchteten zu allen Bereichen des Lebens:

  • Gesundheit,
  • Arbeit und Ausbildung,
  • Freizeit,
  • Erlernen der deutschen Sprache,
  • Wohnung,
  • Sozialleistungen etc.

Zu Beginn jeder Beratung steht die Erstellung des Integrationsplans. In diesem werden zunächst die persönlichen Daten erhoben. Im weiteren Beratungsprozess werden gemeinsam mit den Geflüchteten Ziele erarbeitet und festgehalten. Dabei geht es unter anderem um Fragen des Spracherwerbs, der Arbeitsmarktintegration, der Anerkennung ausländischer Qualifi­kationen sowie um Wohnen, Schule und Bildung. Der Integrationsplan wird kontinuierlich fortge­schrieben.

Das kommunale Integrationsmanagement für Geflüchtete unterstützt Geflüchtete in öffentlich-rechtlicher Unterbringung (Wohnheime und Wohnungen) und in Privatwohnraum.


Ziele des Integrationsmanagements

Grundsätzlich stehen zwei Ziele beim Integrationsmanagement im Fokus:

  • Geflüchtete sollen - unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus - darin unterstützt werden, ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben zu führen.
  • Die Integrationsbedarfe der Zielgruppe sollen insgesamt ermittelt und den bestehenden Angeboten gegenüber gestellt werden, um die Integrationsangebote wo nötig genauer an die realen Bedürfnisse der Menschen anzupassen.

Kontaktdaten des Integrationsmanagements

Integrationsmanagement

Flyer KIM mehrsprachig:  Deutsch (880 KB), Arabisch (903,3 KB), Dari (900,8 KB)Englisch (878,8 KB)Farsi (900,7 KB)Französisch (879,3 KB), Albanisch (880,3 KB), Serbisch (881,6 KB)

Kontakt

Abteilung 2 -Integration
Sachgebietsleitung Integrationsmanagement

Frau Grau, Katrin

Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Fahrplanauskunft

integration@stadt.freiburg.de
Telefon (07 61) 2 01- 62 70
Fax (07 61) 2 01-62 99

Teamleitung - Team 1

Pavlin Stamatov
Telefon (07 61) 201-6273
Mobil: 0151-73 020 281
Pavlin.Stamatov@stadt.freiburg.de
Team 1 - Kontaktdaten als PDF (141,2 KB)

Teamleitung - Team 2

Elisabeth Fendel
Telefon (07 61) 201-6271
Mobil: 0151-22 505 903
Elisabeth.Fendel@stadt.freiburg.de
Team 2 - Kontaktdaten als PDF (139,1 KB)

Teamleitung - Team 3

Hannah Heni
Telefon (07 61) 201-6272
Mobil: 0151-73 032 736
Hannah.Heni@stadt.freiburg.de
Team 3 - Kontaktdaten als PDF (136,9 KB)


Ansprechperson

Herr Fadi Mhanna

Fadi.Mhanna@stadt.freiburg.de

Telefon (07 61) 2 01- 62 74
Fax (07 61) 2 01-62 99