Freiburg digital gestalten

Wir befinden uns mitten im digitalen Wandel.
Wie sieht ein digitales Freiburg der Zukunft aus?
Was können, was wollen wir beeinflussen?
Welche Chancen bieten sich, urbane Lebensqualität nachhaltig zu verbessern?
Wie begrenzen wir dabei Risiken?

digital.freiburg bezieht die Freiburger Bürger_innen, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung umfassend ein, um gemeinsam die besten Antworten zu finden. Auf Basis dieses Dialogs wird eine Digitalisierungstrategie entwickelt, die zukunftsweisende Entwicklungsfelder aufzeigt. Durch dieses Vorgehen möchte digital.freiburg lokale Akteure besser vernetzen und Potentiale aktivieren. Im Frühjahr 2019 wird die formulierte Strategie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Um unterschiedliche Dimensionen von Digitalisierung besser handhaben zu können, werden diese in sechs Themenfeldern  zusammengefasst:

­ Lebenswelten, Gesundheit, Familie
­ Gesellschaft, Ethik, Sicherheit & Vertrauen
­ Bildung, Wissenschaft, Kultur
­ Digitale Stadtverwaltung
­ Arbeit & Wirtschaft
­ Netze, Energie, Verkehr

Lebenswelten, Gesundheit und Famile

Die Art, wie wir miteinander kommunizieren, hat sich vor allem durch Smartphones verändert. Soziale Medien sind für viele Menschen alltäglicher Bestandteil, Fitness-Apps werden verstärkt genutzt. Im Gesundheitswesen werden schon heute Pflege-Roboter eingesetzt. Viele empfinden diese Veränderung als Bereicherung, andere sehen Risiken und Verwerfungen. Fragen kommen auf, wie zum Beispiel: Wie schützen wir uns im Netz? Wie verändern Smartphones unsere Kommunikation?

Gesellschaft, Ethik, Sicherheit & Vertrauen

Mit der Zeit entstehen neue Formen der Automatisierung, der Vernetzung, der künstlichen Intelligenz bis hin zur Vorhersage und Steuerung menschlichen Verhaltens. Doch ist das technisch Mögliche auch das moralisch Richtige? Viele Fragen sind damit verbunden: Was passiert mit meinen persönlichen Daten? Wie gehen wir in Internet und Social Media miteinander um? Brauchen wir eine Digitale Ethik?

Bildung, Wissenschaft, Kultur

Digitale Angebote halten in den Schulen, Universitäten und Kultureinrich­tungen Einzug. Forschung und Wirtschaft entwickeln digitale Technologien, die auch bisher nicht-technische Bereiche verändern. Daraus ergeben sich neue Fragen, wie beispielsweise die nach Urheberrechten. Oder: Wie lernen wir in Zukunft? Wird Bildung durch Digitalisierung besser? Kann Kultur in digitalisierter Form einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden?

Digitale Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung wird in Zukunft verstärkt digitale Dienstleistungen anbieten, wie dies private Anbieter schon heute machen. Welche digitalen Dienstleistungen sind Freiburger Bürger_innen und der lokalen Wirtschaft besonders wichtig? Wie können Anliegen durch die Stadtverwaltung schnell und einfach behandelt werden? Wie sieht in Zukunft der Kontakt zwischen  Bürger_in und (digitaler) Verwaltung aus?

Arbeit & Wirtschaft

Automatisierung, Homeoffice, Co-Working-Spaces und vieles mehr sind Ausdruck von flexiblen Arbeitsformen und neuen technischen Möglichkeiten. In der digitalen Welt stellen sich Standortfragen für Unternehmungen womöglich neu. Dies zieht ganz unterschiedliche Fragen nach sich: Werde ich morgen noch gebraucht? Wie kann die Startup-Kultur in der Region gefördert werden? Ist mein Wissen morgen noch etwas wert? Wie können wir - in Zeiten von Amazon und Co - eine lebenswerte Innenstadt erhalten?

Netze, Energie, Verkehr

Breitband, Mobilfunk, das Internet der Dinge und WLAN sind Grundlagen für flexibles Arbeiten, digitales Lernen, effektivere Mobilitäts- und Energie­konzepte und Verkehrssteuerung. Welche Entwicklungen sind uns wichtig? Wie muss unsere Infrastruktur angepasst werden? Wie verändern sich Städte? Wo entstehen Vorteile durch die Digitalisierung?


Ihre Ideen online einbringen​

Vom 7. November bis 4. Dezember 2018 laden wir Sie ein, online Ihre Ideen und Vorschläge einzubringen, sowie über die gesammelten Ideen konstruktiv zu diskutieren.
 
Bringen Sie sich ein und sagen Sie es gerne weiter!


Zeitplan

Frühjahr – Sommer 2018

Diverse Workshops

Mai

Barcamp Smart City
16. Mai 2018
hackathon-freiburg.de/#hackathon-2018

Konferenz "Digitale Stadt"
17. Mai 2018

Juni

Hackathon Smart City
22.-24. Juni 2018
hackathon-freiburg.de/#hackathon-2018

Juli-August

Vorbereitung Verwaltung & Partner

September

Barcamp Kultur- und Kreativwirtschaft
15. September 2018
kreativwirtschaft-freiburg.de/barcamp

Oktober

Hack to the Future
5.-7. Oktober 2018
hacktothefuture.de

Oktober

My digital Revolution
The Impact of Artificial Intelligence
18. Oktober 2018
americandays.org/events/my-digital-revolution

November

Bürger_innenkonferenz
6. November 2018
Mach mit: Freiburg digital gestalten!

November

Rocketgirl Workshop
Grafiken Geschichten erzählen
9./10. November 2018
www.freiburg.de/rocketgirls

November

Wege zur Digitalen Selbstbestimmung
Vortrag Dr. Stefan Brinck und Diskussion u.a. mit OB Martin Horn
20. November 2018
https://kurzlink.de/HAtQUQFCG

Dezember

Blockchain Symposium
1. Dezember 2018
blockchain-freiburg.de

Frühjahr 2019

Vorstellung Digitalstrategie

Partner

digital@bw


FWTM - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe


ICLEI


Fraunhofer ISE


Albert Ludwigs Universität Freiburg


Klimapartner Oberrhein


Unterstützer_Innen

ASF


AG Freiburger Bürgervereine


badenova


baden IT


bnNETZE


bwcon


Carl Schurz Haus


e-maks GmbH & Co KG


microTEC Südwest


Freiburger Stadtbau GmbH


Handelsverband Südbaden e.V.


Handwerkskammer Freiburg


Katholische Akademie Freiburg


Kreismedienzentrum Freiburg


lpb Freiburg


Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald


Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg


Pfizer Manufacturing Deutschland GmbH, Niederlassung Freiburg


VAG  Freiburg


VHS Freiburg


Wirtschaftsregion Freiburg


digital.freiburg wird im Rahmen "digitale Zukunftskommune@bw" vom Land Baden-Württemberg gefördert