Die Freiburger SchulprojektWerkstatt ‒ kurz erklärt

Die Freiburger SchulprojektWerkstatt (FSW) ist eine Serviceeinrichtung für Freiburger Schulen des Amtes für Schule und Bildung der Stadt Freiburg und wird gefördert durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sie wurde 1977 von Wolfram Schlabach als Freiburger SpielWerkstatt, einer Lehrerfortbildungseinrichtung für den Fachbereich Theater, gegründet. Unter seinem Nachfolger Christian Schulz wurde aus der Freiburger SpielWerkstatt die Freiburger SchulprojektWerkstatt, die sich ‒ wie der Namenswechsel verrät ‒ zunehmend der Konzeption, Vermittlung und Durchführung von kreativen Projekten an Schulen widmete, was auch heute noch ihr oberstes Ziel ist. Darüber hinaus bietet die FSW schon seit über 40 Jahren durchgehend Fortbildungen für Lehrkräfte, Sozialarbeiter_innen und Interessierte an.

Die FSW arbeitet kooperativ mit dem Bildungsmanagement, der Schulkindbetreuung und der Ganztagsschulbetreuung der Stadt Freiburg sowie dem Regierungspräsidium Freiburg zusammen. Weitere Kooperationspartner sind die Stadtbibliothek Freiburg, die Mitarbeiter_innen der Freiburger Schulsozialarbeit und der Drogenbeauftragte der Stadt Freiburg. Die Vernetzung mit diesen und weiteren Partnern führt im gegenseitigen Austausch zu einer Weiterentwicklung der Bildungsregion Freiburg.

Heute führt ein FSW-Team von über 40 freiberuflichen Mitarbeiter_innen kreative Projekte an Freiburger Schulen durch. Ganz gleich ob Theater, Erzählen und Sprachförderung, Tanz, Musik, Kunst, Zirkus, Medienkompetenz, Erlebnispädagogik, Gewalt- oder Suchtprävention, gesunde Schule, Konfliktbewältigung oder soziales Training, die Projekte orientieren sich stets in Inhalt und Form sowie in ihrer Dauer an den Bedürfnissen der einzelnen Schulen, werden in enger Zusammenarbeit mit den Kollegien entwickelt und fügen sich so nachhaltig in das bestehende Schulprofil ein.

Während eines Projektes der FSW kann ein Klassenzimmer zu einem Kreativraum werden. Dabei schlüpfen die Kinder und Jugendlichen bei der Theaterarbeit in neue Rollen, schreiben als Poeten_innen Gedichte, gestalten als Bildhauer_innen oder Maler_innen eigene Kunstwerke, lernen die unterschiedlichsten Tänze oder drehen Videos. Sie entwerfen Kostüme, sind Bühnentechniker_innen, malen Bühnenbilder, lernen Zirkustechniken und organisieren eine abschließende Aufführung inkl. eines eigenen Caterings.

Das Klassenzimmer kann während eines FSW-Projektes aber auch zu einem Raum der Stille werden, in dem verschiedene Entspannungstechniken praktiziert werden, oder zu einem Raum, in dem die eigenen Sozialkompetenzen durch geübte Trainer_innen reflektiert werden. Durch die kreativen Projekte der FSW können Schüler_innen individuelle Talente und Fähigkeiten entdecken, die im Schulalltag häufig nicht angesprochen werden. Die Förderung sowie Wertschätzung solcher Talente und Fähigkeiten sind ein wesentlicher Baustein bei der Entwicklung von Eigenverantwortung und Selbstvertrauen jedes einzelnen Schülers bzw. jeder Schülerin.

Statistik der FSW

Im Schuljahr 2017/18 führte die FSW insgesamt 186 Projekte an 38 verschiedenen Freiburger Schulen durch, an denen insgesamt 4.225 Schüler_innen teilgenommen haben.

Kontakt

Freiburger SchulprojektWerkstatt (FSW)
Schlüsselstraße 5
79104 Freiburg

Tel.: + 49 (0) 761 / 201 77 24
sekretariat.swsvn@freiburger-schulen.bwl.de

Bürozeiten während der Schulzeit:
Mo:    9:00 ‒ 18:00 Uhr
Di/Mi: 8:00 ‒ 13:00 Uhr
Do:    9:30 ‒ 18:00 Uhr

In den Schulferien ist die FSW geschlossen.