14. Dezember 2019 – 4. Oktober 2020

freiburg.archäologie – 200 Jahre Forschen in der Stadt

Museum für Stadtgeschichte

Ob bei Straßen- und Häuserbau oder bei Sanierungsarbeiten an bestehenden Gebäuden: Wo gegraben oder in Mauern eingegriffen wird, kommen bruchstückhaft Spuren der Vergangenheit zutage. Seit rund 200 Jahren werden diese professionell gesichtet, gesichert und analysiert. Mit welchen hochmodernen Techniken die Archäologie heute arbeitet und welche Methoden früher angewendet wurden, zeigt die Ausstellung im Museum für Stadtgeschichte.

3 archäologische Objekte auf schwarzem Hintergrund: ein Jesusknabe, ein Einhorn und eine gläserne Vase.
© Archäologisches Landesmuseum BW Konstanz, Foto: M. Schreiner / Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Foto: B. Wiesenfahrt

 
  Nur Bild Bild + Text