28. September 2019 – 15. März 2020

Expressionist Scherer

Museum für Neue Kunst

Hermann Scherer war einer der bedeutendsten Expressionisten in der Schweiz. Seine Gemälde, Graphiken und Holzskulpturen thematisieren große Gefühle: Liebe und Leidenschaft, Angst, Einsamkeit und Verzweiflung, Überraschung und Glück. Inspiriert durch Edvard Munch und seine Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollegen Ernst Ludwig Kirchner entwickelte er eine neue, kraftvolle Formensprache. In satten, bunten Farben bringen seine Bilder innere Spannungen und Sehnsüchte zum Ausdruck.


Tuschezeichnung von Julius Bissier
Hermann Scherer, Drei Menschen in der Landschaft, um 1925,  Foto: Hans-Peter Vieser

 
  Nur Bild Bild + Text