Internationaler Museumstag 2022

Die Städtischen Museen Freiburg nehmen 2022 endlich wieder mit einem Programm vor Ort am Internationalen Museumstag 2022, am 15. Mai, teil! Der Eintritt in alle Häuser ist an diesem Tag frei. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Einblicken in die Welt der Museen.

Programm

Augustinermuseum

11.00 bis 12.00 Uhr Augustinerfreunde führen – Passionsaltar des Hausbuchmeisters
Den Wandelaltar mit Szenen der Passion Christi stellt Annegret Rieckmann bei einer Führung vor. Im Rahmen der Reihe „Augustinerfreunde führen“ werfen Mitglieder des Freundeskreis Augustinermuseum einen ganz persönlichen Blick auf die Werke des Museums.
Treffpunkt: Museumskasse
14.00 bis 14.45 Uhr Führung – Highlights des AugustinermuseumTeilnehmende erfahren mehr über die hochkarätigen Kunstwerke vom Mittelalter bis zum Barock, die im Augustinermuseum ausgestellt sind. Treffpunkt: Museumskasse
15.00 bis 15.45 Uhr Führung – Highlights des AugustinermuseumTeilnehmende erfahren mehr über die hochkarätigen Kunstwerke vom Mittelalter bis zum Barock, die im Augustinermuseum ausgestellt sind. Treffpunkt: Museumskasse
15.30 bis 16.30 Uhr Kombiführung – Die steinernen Riesen
Das Freiburger Münster beherbergt viele Skulpturen. Eine Vielzahl von Skulpturen findet sich rund um das Münster – hoch oben am Turm oder an den Strebepfeilern des Langhauses. Etwa zwei Drittel von ihnen wurden aus konservatorischen Gründen vom angestammten Platz abgebaut und durch Kopien ersetzt. Sie stehen nun im Augustinermuseum. Bei der Kombiführung im Museum der Münsterbauhütte und im Freiburger Augustinermuseum begegnen die Besuchenden den Originalen – steinernen Wasserspeiern oder Figuren wie Apostel, Heilige und Könige.Treffpunkt: Hof der Münsterbauhütte

Haus der Graphischen Sammlung

10.00 bis 10.30 Uhr Führung – Christoph Meckel. Mensch-Sein, Kind-Sein, Ich-SeinIm Fokus der Führung stehen die beiden Serien von Kaltnadelradierungen zu den Menschen- und Kinderrechten des Literaten und Grafikers Christoph Meckel (1935–2020).
Treffpunkt: Vorraum zur Ausstellung, 1. OG
11.00 bis 11.30 Uhr Führung – Christoph Meckel. Mensch-Sein, Kind-Sein, Ich-SeinIm Fokus der Führung stehen die beiden Serien von Kaltnadelradierungen zu den Menschen- und Kinderrechten des Literaten und Grafikers Christoph Meckel (1935–2020).
Treffpunkt: Vorraum zur Ausstellung, 1. OG
14.30 bis 15.00 Uhr Führung – Christoph Meckel. Mensch-Sein, Kind-Sein, Ich-SeinIm Fokus der Führung stehen die beiden Serien von Kaltnadelradierungen zu den Menschen- und Kinderrechten des Literaten und Grafikers Christoph Meckel (1935–2020).
Treffpunkt: Vorraum zur Ausstellung, 1. OG
14.00 bis 17.00 Uhr Druckwerkstatt für Klein und Groß – Wir machen Druck!
In der Druckwerkstatt für Klein und Groß im Haus der Graphischen Sammlung wird experimentiert. Es wird bunt!
Ort: Besucheratelier

Museum für Neue Kunst

10.30 bis 11.30 Uhr Führung – Die Sammlung im Fokus
Die Sammlungspräsentation im Museum für Neue Kunst zeigt unter anderem Werke von Otto Dix, August Macke und Wilhelm Lehmbruck. Doch auch die Art der Präsentation ist abwechslungsreich: Plastiken stehen in einem Schaudepot, von einigen Gemälden sind auch die bearbeiten Rückseiten zu sehen und die Sammlungsgeschichte wird thematisiert.
Treffpunkt: Museumskasse
14.00 bis 14.30 Uhr Führung – Someone Else. Die Fremdheit der Kinder
Die Kurzführung gibt einen Einblick in die Ausstellung „Someone Else. Die Fremdheit der Kinder“. Die Arbeiten internationaler Künstler_innen, darunter viele Videoinstallationen, erkunden die Gefühle von Entfremdung innerhalb der Familie oder auch in uns selbst, ohne dabei moralisch oder psychologisch zu werten.
Treffpunkt: Eingang in die Ausstellung, 1. OG
14.00 bis 17.00 Uhr Mitmachaktion – Farb-Stimmungs-Barometer
Farben können auch Stimmungen ausdrücken. Doch was bedeutet es rot zu sehen oder sich ganz lila zu fühlen? Wir sprechen darüber, während ein Farb-Stimmungs-Barometer für zuhause entsteht. Mitmachen können alle Besucher_innen – klein und groß.
Ort: Treppenhaus
14.30 bis 17.00 Uhr Workshop für Jugendliche – Ich und Ihr: Wie fremd ist mir meine Familie?
Ich kenne meine Familie. Bis ich merke, dass da auch Dinge sind, die mir an den Menschen, mit denen ich aufwachse, fremd vorkommen. Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren beschäftigen sich in diesem Workshop damit, ob sie Fremdsein in der eigenen Familien kennen und vergleichen die eigenen Erfahrungen mit den dargestellten Familienbeziehungen in der Ausstellung „Someone Else. Die Fremdheit der Kinder“. Bitte Familienporträt in Din A4 oder A3 mitbringen. Das Projekt ist im Rahmen des FSJ Kultur entstanden.
Treffpunkt: Museumskasse 
15.00 bis 15.30 Uhr Kunstgespräch – Let's talk about: Omer Fast, Continuity, 2012
Nach einer kurzen Einführung in die Ausstellung „Someone Else. Die Fremdheit der Kinder“ steht der Film „Continuity" (2012), von Omer Fast genauer betrachtet und diskutiert. Alle Arbeiten der Schau erkunden Gefühle von Entfremdung innerhalb der Familie oder auch in uns selbst, ohne dabei moralisch oder psychologisch zu werten.
Treffpunkt: Schau_Raum, 2. OG
16.00 bis 16.30 Uhr Führung – Someone Else. Die Fremdheit der Kinder
Die Kurzführung gibt einen Einblick in die Ausstellung „Someone Else. Die Fremdheit der Kinder“. Die Arbeiten internationaler Künstler_innen, darunter viele Videoinstallationen, erkunden die Gefühle von Entfremdung innerhalb der Familie oder auch in uns selbst, ohne dabei moralisch oder psychologisch zu werten.
Treffpunkt: Eingang in die Ausstellung, 1. OG

Museum Natur und Mensch

10.30 bis 11.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese
10.00 bis 13.00 Uhr Mitmachstation – Kröten in Gefahr
Wunderschön und in Freiburg vom Aussterben bedroht: Die Wechselkröte (die Amphibie des Jahres 2022) ist zu Gast im Museum. Besuchende haben die Möglichkeit die wunderschönen Tiere hautnah zu erleben.
Aus Klorollen gestalten Kinder ihre eigene Wechselkröte für Freiburg.
Treffpunkt: EG, Zeitraum
11.30 bis 12.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese
12.30 bis 13.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese
14.00 bis 16.30 Uhr Mitmachstation – Kröten in Gefahr
Wunderschön und in Freiburg vom Aussterben bedroht: Die Wechselkröte (die Amphibie des Jahres 2022) ist zu Gast im Museum. Besuchende haben die Möglichkeit die wunderschönen Tiere hautnah zu erleben.
Aus Klorollen gestalten Kinder ihre persönliche Wechselkröte für Freiburg.
Treffpunkt: EG, Zeitraum
14.30 bis 15.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese
15.30 bis 16.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese
16.30 bis 17.00 Uhr Familienführung – Einblick in die Honigfabrik
Wie machen Bienen eigentlich Honig? Und woran erkennt man eine echte Königin? Die Kurzführung am lebenden Bienenvolk des Museums gibt einen spannenden Einblick in das sonst verborgene Leben eines Bienenstocks.
Treffpunkt 1. OG, Erlebnisraum Wiese

Museum für Stadtgeschichte

10.30 bis 11.00 Uhr Familienführung – Der Uhr auf der SpurWie teilten sich die Menschen Wochen, Tage und Nächte ein, bevor die Uhr zu ticken begann? Junge Forscher_innen untersuchen die Entwicklung der Zeitmessung vom Sonnenstand bis zum Räderwerk.Treffpunkt: EG
11.00 bis 16.00 Uhr Mitmachstation – Der Uhr auf der Spur
Wie teilten sich die Menschen Wochen, Tage und Nächte ein, bevor die Uhr zu ticken begann? Große und kleine Gäste bauen sich eine eigene Sanduhr.
Ort: Innenhof
12.00 bis 12.30 Uhr Führung – Baustelle Gotik
Spitzentechnologie im Mittelalter? Das dreidimensionale Modell der Münsterbaustelle und interaktive Stationen veranschaulichen den mittelalterlichen Baubetrieb.
Treffpunkt: 1. OG
13.30 bis 14.00 Uhr Familienführung – Der Uhr auf der SpurWie teilten sich die Menschen Wochen, Tage und Nächte ein, bevor die Uhr zu ticken begann? Junge Forscher_innen untersuchen die Entwicklung der Zeitmessung vom Sonnenstand bis zum Räderwerk.Treffpunkt: EG
14.30 bis 15.00 Uhr Führung – Von der Burg zur freien Stadt
Zur Erinnerung an den Ausflug in die Zeit der Stadtgründung prägen alle Zeitreisenden eine Münze nach dem Vorbild der ersten Freiburger Münze.
Treffpunkt: UG
16.00 bis 16.30 Uhr Führung – Superman Herkules in christlicher Mission
Mit seinem barocken Deckengemälde hielt der Künstler Christian Wentzinger eine dramatische Rettungsaktion fest.
Treffpunkt: 1. OG

Archäologisches Museum Colombischlössle

10.00 bis 10.30 Uhr Führung – Habalukke – Schätze einer vergessenen Zivilisation
Ein Ausflug in die Welt der fantastischen Mittelmeer-Kultur Habalukke bietet eine ungewöhnliche Erfahrung zwischen Kunst und Archäologie mit überraschendem Finale.
Treffpunkt: Foyer
11.00 bis 11.30 Uhr Visite guidée en langue françaiseHabalukke – Trésor d'une civilisation oubliée
Un voyage dans le monde fantastique de la culture méditerranéenne Habalukke offre une expérience insolite entre art et archéologie, avec une fin surprenante.
Treffpunkt: Foyer
11.00 bis 16.00 Uhr Mitmachaktion – Steinzeitchic: alles pur aus der Natur!
Große und kleine Gäste schleifen eine Muschel als Anhänger.
Treffpunkt: Im Freien, nur bei trockenem Wetter
11.00 bis 16.00 Uhr Frag das Kulturlotsen-Team!
Die archäologiebegeisterte Kinder des Jugendclubs "Junges ArCo" erwarten dich in der Welt der Steinzeit, Römer oder Kelten.
11.30 bis 12.30 Uhr Escape Game: Tatort Colombischlössle Auf der Suche nach gestohlenen antiken Münzen ist nicht nur detektivisches Know-How gefragt: Der Countdown läuft!
Treffpunkt: Foyer
12.00 bis 13.00 Uhr Führung – Habalukke – Schätze einer vergessenen Zivilisation
Ein Ausflug in die Welt der fantastischen Mittelmeer-Kultur Habalukke bietet eine ungewöhnliche Erfahrung zwischen Kunst und Archäologie mit überraschendem Finale.
Treffpunkt: Foyer
Inklusive Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin 
13.30 bis 14.30 Uhr Escape Game: Tatort Colombischlössle Auf der Suche nach gestohlenen antiken Münzen ist nicht nur detektivisches Know-How gefragt: Der Countdown läuft!
Treffpunkt: Foyer
15.00 bis 15.30 Uhr Führung – Habalukke – Schätze einer vergessenen Zivilisation
Ein Ausflug in die Welt der fantastischen Mittelmeer-Kultur Habalukke bietet eine ungewöhnliche Erfahrung zwischen Kunst und Archäologie mit überraschendem Finale.
Treffpunkt: Foyer
15.30 bis 16.30 Uhr Escape Game: Tatort Colombischlössle Auf der Suche nach gestohlenen antiken Münzen ist nicht nur detektivisches Know-How gefragt: Der Countdown läuft!
Treffpunkt: Foyer
16.00 bis 16.30 Uhr Visite guidée en langue françaiseHabalukke – Trésor d'une civilisation oubliée
Un voyage dans le monde fantastique de la culture méditerranéenne Habalukke offre une expérience insolite entre art et archéologie, avec une fin surprenante.
Treffpunkt: Foyer