Home Umwelt und Natur Umweltschutz

Umweltschutz

Freiburg wird oft als "Deutsche Umwelthauptstadt" bezeichnet. Dieses ökologische Profil wird geprägt durch ein breit verankertes Umweltbewusstsein bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, eine langfristig angelegte Umweltpolitik als Teil einer nachhaltigen Stadtentwicklung und einem Netzwerk von Institutionen des Umweltschutzes (Wissenschaft, Wirtschaft, NGOs).



Der Bodenzustandsbericht Region Freiburg von 2004 dokumentiert Altlasten und Schadstoffbelastungen in Böden und Grundwasser. So kann neuen Bedrohungen durch Versauerung, Versiegelung, Erosion und Flächenverbrauch begegnet werden. Heute sind fünf Prozent des Stadtwaldes an den steilen Hängen des Schauinsland als gesetzlicher Bodenschutzwald ausgewiesen.



Für den Vollzug des Bundesimmissionsschutzgesetzes sowie weiterer immissionsschutzrechtlicher Vorschriften ist das Umweltschutzamt zuständig. Seine Aufgabe ist es, die Bevölkerung vor Luftverunreinigungen durch Gewerbebetriebe oder private Heizungsanlagen zu schützen. Ebenso achtet das Amt auf Lärmbelästigungen. Das Umweltschutzamt genehmigt Industrieanlagen und berät deren Betreiber. Selbstverständlich nimmt es auch Ihre Beschwerden und Anregungen entgegen.



Das Freiburger Stadtgebiet umfasst großflächig wertvolle Naturräume mit seltenen und gefährdeten Arten und Lebensgemeinschaften, von denen rund 7.870 ha - etwa die Hälfte des  Stadtgebietes - naturschutzrechtlich geschützt sind. Hier informieren wir Sie über Maßnahmen zum Lanschafts-, Natur- und Artenschutz in Freiburg.



Der Gewässerschutz in Freiburg gliedert sich in die Bereiche Wasserwirtschaft (Technik) und Wasserrecht. Ersteres betrifft die Themen rund um Grundwasser, Gewässerökologie, Gewässergüte, Niederschlagswasser, Abwasser und Geothermie. Im Bereich Wasserrecht finden Sie Informationen zu Wasserrechtsanträgen sowie Merkblätter: Wasserrechtliche Erlaubnisse und Genehmigungen, Planfeststellungen bzw. Plangenehmigungen sowie zu Anzeigen.



Die Gewerbeaufsicht ist Ansprechpartnerin für Betriebe im Bereich Arbeitsschutz. Wir unterstützen und beraten in Fragen zum Schutz der Arbeitnehmer vor arbeitsplatzbedingten Gesundheitsgefahren. Dazu gehört etwa die Beschaffenheit der Arbeitsstätte und der Arbeitsmittel, der Schutz vor Chemikalien oder unzulässige Arbeitszeiten.



Das Umweltschutzamt ist für die Abwehr umweltbedingter Gesundheitsgefahren zuständig. Bei Bestehen einer Gefahr kann es Maßnahmen gegenüber dem Verursacher oder dem Eigentümer der Gefährdung treffen. In Freiburg ist vor allem die Bleibelastung in Haus- und Dachstuhlstaub eine umweltbedingte Gesundheitsgefahr.



Ozon-Telefon: 77555

Unter der Telefonnummer 77555 erfährt man bis Ende September die aktuellen Ozonwerte. Täglich um 9.30 Uhr, 12.30 Uhr, 15.30 Uhr und 18.30 Uhr wird der Ansagetext mit den neuesten Messwerten aus Freiburg aktualisiert. Auch im Netz sind Infos zu Ozon und anderen Schadstoffen in der Luft abrufbar:


Umweltpreise

Erneut vergibt die Stadt den Klimaschutzpreis "Climate First" und den Naturschutzpreis.


Termine

Derzeit keine aktuellen Einträge verfügbar

Energiebewusst sanieren

Jetzt Anträge zum Förderprogramm stellen mehr...


Stolberger Zink

Informationen zum Sanierungsplanverfahren der Altlast Stolberger Zink mehr...


Dreisam Renaturierung

Die Dreisam erhält ein breiteres Flussbett mehr...


Umwelt-Jugendarbeit

Informationen zu städtischen Fördergeldern mehr...


Ambroisa

Informationen zur allergieauslösenden Pflanze finden Sie hier


Schutz der Urwälder

Die Stadt Freiburg unterstützt das Freiburger Abkommen zum Schutz der Urwälder www.urwaldfreundliches-freiburg.de


Publikationen

Hier können Sie Publikationen des Umweltschutzamtes zu verschiedenen Themen bestellen. mehr...