Zukunft Freiburg - Stadtentwicklung

Gegenstand der Stadtentwicklung ist die räumliche, gesellschaftliche, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Gesamtentwicklung der Stadt Freiburg. Aktuelle Herausforderungen sind die Umsetzung des Nachhaltigkeitsgedankens in der kommunalen Planung, der Umgang mit dem demographischen Wandel und der Globalisierung, die klimagerechte Stadtentwicklung sowie die Etablierung einer umfassenden Beteiligungskultur (Governance) in Planungs- und Entscheidungsprozessen.

Die Stadtentwicklung erarbeitet dazu thematische und räumliche Konzepte auf der Ebene der Stadtteile, der Gesamtstadt und in Kooperation mit Nachbarkommunen und übergeordneten Stellen auch auf der Ebene der Region.


Das räumliche Planungsinstrument der Stadtentwicklung ist der Flächennutzungsplan (FNP) 2020. Er stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Stadt Freiburg dar. Der Flächennutzungsplan ist ein vorbereitender Bauleitplan, der keine direkte Rechtskraft für Bürgerinnen und Bürger entfaltet. Dargestellt sind vor allem die vorgesehene Art der baulichen Nutzung als bindende Vorgabe für den Inhalt von Bebauungsplänen sowie Hinweise zur Genehmigungsfähigkeit von Vorhaben.



Stadtentwicklungskonzepte verbinden die Ziele der Fachkonzepte mit den übergeordneten strategischen Zielen der Kommunalpolitik sowie planerischen Grundsätzen. Dadurch sollen verbesserte Rahmenbedingungen und positive Entwicklungen ermöglicht sowie die kommunale Handlungsfähigkeit gesichert werden. Die Freiburger Baulandpolitischen Grundsätze und das Freiburger Märkte- und Zentrenkonzept sind gute Beispiele inwieweit dieses Instrument positive Impulse für die gesamte Stadtentwicklung geben kann.



Freiburg ist eine wachsende Stadt und wird voraussichtlich auch in den kommenden Jahren weiter wachsen. Eine Folge ist ein stetig wachsender Druck zur Entwicklung von Flächen vor allem für den Wohnungsbau. Unter diesen Voraussetzungen müssen Strategien für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung entwickelt werden. Die Stadt Freiburg erarbeitet hierzu ein Kommunales Handlungsprogramm Wohnen.



Konzepte und Instrumente der  Stadtteilentwicklung nehmen die Ebene der Freiburger Stadtteile und Ortschaften in den Fokus. Dabei kommen insbesondere solche Stadtteile in Betracht, die vor großen Herausforderungen stehen und einer gezielten Stabilisierung bedürfen - Stichworte sind die Sicherung der lokalen Nahversorgung, die Gewährleistung eines sozialen Miteinanders, eine bedarfsgerechte Baulandbereitstellung oder etwa der Erhalt der kleinteiligen Nutzungsmischung. Hierfür steht ein Mix an unterschiedlichen Instrumenten zur Verfügung, die je nach stadtteilspezifischen Gegebenheiten und Problemlagen erprobt und weiterentwickelt werden. Die Einbeziehung der Meinung und des Erfahrungswissens der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ist dabei ein zentrales Element.


Schnell zum Ziel


Kontakt

Stadtplanungsamt

Abteilung Stadtentwicklung
Abteilung Stadtentwicklung
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Fax (07 61) 2 01-41 99

Baurechtsamt

Beratungszentrum Bauen und Energie
Beratungszentrum Bauen und Energie
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-43 90
Fax (07 61) 2 01-43 97