01 Juillet – 30 Septembre 2018

Gravures sur bois japonaises de la collection Ernst Grosse

Ethnologischen Sammlung des Museum Natur und Mensch im Haus der Graphischen Sammlung

Il y a environ un siècle, des impressions japonaises de la plus haute qualité sont venues enrichir la collection ethnologique du Museum Mensch und Natur.

Une exposition dans le Haus der Graphischen Sammlung, organisée par le spécialiste de l’Asie de l’Est Hans Bjarne Thomsen de Zurich, permet aux visiteurs de découvrir ce trésor pour la toute première fois. Parmi la soixantaine d’œuvres présentées figurent des impressions d’Hokusai et d’Hiroshige, mais aussi des pièces rares de la série des belles femmes du 18ème siècle. Les œuvres ont été remises par l’ethnologue Ernst Grosse aux collections de Fribourg. Grosse a enseigné à l’université et a été temporairement conservateur des collections municipales. Une étroite amitié le liait à Julius Bissier, dont le travail est exposé parallèlement dans la salle d’exposition du Augustinermuseum.

Utagawa Kunisada, Dancing in the Bizenya from Furuichi in Ise (Ise Furuichi Bizenya odori no zu) © Städtische Museen Freiburg - Museum Natur und Mensch. Foto: Axel Killian
Alter Dolch
Utagawa Kuniyasu, Alle 47 treuen Vasallen auf dem Rückmarsch über die Ryōgoku-Brücke, ca. 1825 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Bogenförmiges altes Metallobjekt
Suzuki Harunobu, Winterszene mit Regenpfeifern, ca. 1765 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Alter Dolch
Utagawa Kunisada, Magische Szene aus dem Genpei-Krieg, 1823 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Metallene geschwungene Gürtelschnalle, mit Edelsteinen verziert
Katsushika Hokusai, Gedicht des Kaisers Tenchi Aus der Serie »Hundert Gedichte von hundert Dichtern, von der Amme erklärt«, 1835/36 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Keramikbecher mit Lochverzierungen
Totoya Hokkei, Das Algenernteritual in der Provinz Nagato Aus der Serie »Berühmte Orte in den Provinzen«, 1834/35 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Metallene geschwungene Gürtelschnalle, mit Edelsteinen verziert
Utagawa Hiroshige, Pfingstrosen und Pfau, 1830er-Jahre © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Dunkelgrauer alter Pokal
Utagawa Hiroshige, Abendschauer über der Großen Brücke in Atake Aus der Serie »100 berühmte Ansichten von Edo«, 1857 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Gefäß mit Verzierungen
Utagawa Hiroshige, Kameyama, klares Wetter nach Schneefall Aus der Serie »Die 53 Stationen des Tōkaidō«, 1831–1834 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
Dunkelgrauer alter Pokal
Inv. V/2309 Kitagawa Utamaro, Wahre Gefühle im Vergleich: Der Quell der Liebe Aus der Serie »Gesammelte Meisterwerke Utamaros«, 1904 © Städtische Museen Freiburg – Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian
 
  Nur Bild Bild + Text