Stadtplanung und Stadtentwicklung

Die Stadtentwicklung beinhaltet die Steuerung der komplexen Gesamtentwicklung einer Stadt. Diese umfasst die soziale, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Entwicklung. Als interdisziplinäre und integrierende Planungsebene erarbeitet sie städtebauliche Rahmenpläne und Konzepte als Zwischenschritt vom Flächennutzungsplan zum Bebauungsplan, so etwa das Märkte- und Zentrenkonzept zur Steuerung der Einzelhandelsstandorte und zur Sicherung der Nahversorgung im gesamten Stadtgebiet.



Zur Bauleitplanung gehören der Flächennutzungsplan (FNP) mit Landschaftsplan (LP) als vorbereitender Bauleitplan und die Bebauungspläne als verbindliche Bauleitpläne. Der FNP steckt den Rahmen für die städtebauliche Entwicklung der Gesamtstadt bis etwa 2020 ab. Er stellt die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen dar. Integraler Bestandteil bei der Erstellung von Bebauungsplänen ist die Berücksichtigung umweltrelevanter Belange. Eingriffe in Natur und Landschaft werden in der Eingriffsregelung - als Bestandteil der Grünordnungsplanung - ermittelt und soweit erforderlich ausgeglichen.



Im Bereich Städtebau werden auf Grundlage stadt(teil)entwicklungspolitischer Leitvorstellungen städtebauliche Rahmenkonzepte und Entwürfe erstellt, Bebauungspläne erarbeitet und Architekten und Bauherren bei Einzelbauvorhaben beraten.



In der Stadterneuerung geht es im Speziellen um die Durchführung von Sanierungsmaßnahmen zur Behebung städtebaulicher Missstände. Dafür stehen neben den finanziellen Ressourcen aus der Bund-Länder-Städtebauförderung auch besondere planungsrechtliche Instrumente zur Verfügung. Derzeit werden folgende Verfahren durchgeführt: Sanierungsverfahren Südliche Altstadt/ Augustinermuseum, Soziale Stadt Alt-Haslach und Soziale Stadt Weingarten-West sowie die Umsetzung des Zentren-Aktivierungs-Konzeptes (ZAK) Betzenhausen im Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren.



Das Stadtbild wird maßgeblich von der Stadtgestaltung geprägt. Gestaltungspläne für den öffentlichen Raum im Rahmen der Bauleitplanung und Bestandsentwicklung gewährleisten Aufenthalts- und Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Darüber hinaus sorgt die Stadtgestaltung mit graphischen Produkten aller Art für die Öffentlichkeitsarbeit der Bauverwaltung.



Siedlungsentwicklung - Rieselfeld und Vauban

Die Siedlungsentwicklung der Stadt Freiburg ist in den 1990er Jahren maßgeblich durch zwei große Projekte geprägt worden. Mit dem neuen Stadtteil Rieselfeld und dem Konversionsvorhaben Vauban entstanden auf einer Fläche von rund 110 Hektar neue Wohn-, Gewerbe- und Mischgebiete in innovativer und wegweisender Bauweise und Gestaltung. Derzeit laufen Untersuchungen zum Bau eines weiteren Stadtteils.


Termine

Derzeit keine aktuellen Einträge verfügbar

Kontakt

Stadtplanungsamt
Stadtplanungsamt
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Fax (07 61) 2 01-41 99
Beratungszentrum Bauen und Energie
Beratungszentrum Bauen und Energie
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-43 90
Fax (07 61) 2 01-43 97