Home Rathaus und Bürgerservice Rathaus Aktionsplan Inklusion

Aktionsplan für ein inklusives Freiburg

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention hat der Gemeinderat der Stadt Freiburg Ende 2013 die Verwaltung beauftragt, eine Gesamtstrategie für die Stadtverwaltung zu entwickeln und einen 'Aktionsplan Inklusion' zu erstellen. Nach einem umfassenden Beteiligungsprozess mit  Ämtern und Dienststellen, Eigenbetrieben und Gesellschaften und mit wissenschaftlicher Begleitung wurde ein Aktionsplan 2015/2016 (2,39 MB), auch in leichter Sprache (6,461 MB) erstellt. Ende 2015 verabschiedete der Gemeinderat den Aktionsplan 2015/2016 mit 92 einzelnen Maßnahmen und beauftragte die Verwaltung, den Plan schrittweise umzusetzen und zu evaluieren. Welche Maßnahmen umgesetzt werden können und welche nicht, entscheidet  der Gemeinderat.

Im Februar 2014 wurde die Koordinationsstelle Inklusion im Büro des Bürgermeisters von Kirchbach eingerichtet. Die Hauptaufgabe der Koordinationsstelle ist, den Inklusionsprozess innerhalb der Verwaltung zu steuern und den Aktionsplan fortzuschreiben. Beim Aktionsplan 2017/18 liegt der Fokus auf der Zielgruppe ‚Ältere Menschen‘.

Für die Stadt Freiburg bedeutet Inklusion, dass die Unterschiedlichkeit aller Menschen wertgeschätzt wird. Ziel ist es, eine Teilhabe in allen Lebensbereichen (z.B. Bildung, Arbeit, Wohnen, Kultur, Freizeit) zu ermöglichen. Dafür hat die Stadt Freiburg ein Leitbild (43,5 KB) für eine vielfältige Stadtgesellschaft entwickelt.

12. bis 21.02.2017

Unter dem Motto "Freiburg lebt Inklusion" findet im Februar die Woche der Inklusion statt, bei die Freiburger Wohlfahrtsverbände, Vereine und Initiativen sowie die Stadt beispielhaft ihre Einrichtungen und Projekte präsentieren. Mit dem Stadtforum Inklusion, das am 22.02.2017 im Runden Saal des Konzerthauses stattfindet, informiert die Stadt Freiburg über den Stand des Aktionsplanes


Leitbild für ein inklusives Freiburg

Aktionsplan für ein inklusives Freiburg 2015/2016


Titelbild des Aktionsplans in leichter Sprache

Aktionsplan für ein inklusives Freiburg 2015/2016 in leichter Sprache


Der Verein "Bildung neu Denken" hat einen Kalender entwickelt.
Hier können Sie  Veranstaltungen zum Thema Inklusion eintragen und eine Übersicht über die Veranstaltungen abrufen.

Kontakt: www.inklusionskalender.de oder per Mail unter dialog@bildung-neu-denken.de oder telefonisch 0761/276239.



Hier geht es zum Landesaktionsplan Baden-Württemberg, auch in leichter Sprache.


Hier geht es zum Nationalen Aktionsplan 1.0, auch in leichter Sprache.

Hier geht es zum Nationalen Aktionsplan 2.0.


Kontakt

Foto von Guido Willmann

Guido Willmann
Dezernat III
Koordinationsstelle Inklusion
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Tel. 0761/201-3040
Fax 0761/201-3099

inklusion@stadt.freiburg.de
www.freiburg.de/inklusion

2. Obergeschoss, Raum 306