Energieberatung

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite​

Wenn Sie Ihr Haus energetisch sanieren wollen, sollten Sie dies sorgfältig planen. Eine qualifizierte Energieberatung ist der geeignete Einstieg hierzu.

Die Berater

Wenn Sie Ihren Sanierungsbedarf schon genau kennen und auf der Suche nach einem geeigneten Planer oder Handwerker sind, können Sie nach einer entsprechenden Fachkraft suchen. Zu den Fachkräften


Falls Sie noch nicht sicher sind, welches das für Sie richtige Beratungsangebot ist, können Sie in unseren Steckbriefen stöbern. Aus verschiedenen Angeboten renommierter Träger können Sie das passende Beratungsangebot auswählen:

1. Am Anfang: Impulsberatung

  • Beratungszentrum Bauen und Energie
    Ein Angebot der Stadt Freiburg im Technischen Rathaus; hier erhalten Sie eine kostenlose Erstberatung von Architektinnen/EnergieberaterInnen zu allen Fragen der  energetischen Sanierung. Hierunter fallen die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Förderprogramme, technische Fragestellungen und Informationen über tiefer gehende Beratungs- und Planungsangebote. Mehr erfahren Sie   hier.

2. Kurzberatung Vor-Ort

Für den Einstieg ins Thema Energiesparen können Sie sich auch bei Ihnen zu Hause beraten lassen:


3. Die Ausführlichen: Konzepte

Wenn es konkret wird und Sie sich für eine Gebäude-Sanierung entschieden haben, sind Sie hier richtig.

  • Die Vor-Ort-Beratung der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)
    Mit der Vor-Ort-Energieberatung wird ein umfassendes Gebäudegutachten erstellt, mit dem ein Hauseigentümer ein konkretes Konzept für anspruchsvolle energetische Sanierungen erhält. Berater sind zertifizierte Experten, die sich durch ihre berufliche Tätigkeit die für eine Energieberatung notwendigen Fachkenntnisse erworben haben. Die Beratung umfasst einen Vor-Ort-Besuch zur Aufnahme aller energierelevanten Daten des Gebäudes, eine EDV-Auswertung incl. eines Ergebnisberichtes. Der Bericht wird Ihnen vom Energieberater vor Ort in einem Gespräch erläutert. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena):  www.energie-effizienz-experten.de/expertensuche/ oder in der Beraterliste der Stadt Freiburg (80,5 KB)
  • Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg
    Das Land Baden-Württemberg fördert einen Sanierungsfahrplan. Das neue Beratungsinstrument bietet Eigentümern von Wohngebäuden ein ähnliches Paket wie die Vor-Ort Beratung und zusätzlich einen Fahrplan für die schrittweise Sanierung des Gebäudes. Der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg kann beim Austausch von bestehenden Heizungen mit 5 % auf die Erfüllung des ErneuerbareWärme Gesetz (EWärmeG) angerechnet werden: Baden-Württemberg verlangt beim Heizungsaustausch den Einsatz von insgesamt 15 % erneuerbare Energien. Nähere Informationen finden Sie unter https://um.baden-wuerttemberg.de/de/energie/beratung-und-foerderung/sanierungsfahrplan-bw

4. Die Konkreten: Umsetzung

Hier geht es um Beratung zu Einzelaspekten und zielgenauen Beratungsangebote.

  • Antragsstellung und Antragsbestätigung bei der KfW
    Die Bundesförderbank KfW bietet Zuschüsse und attraktive zinsgünstige Darlehen für Ihr Sanierungsvorhaben (www.kfw-foerderbank.de).
    Für die Antragstellung und die Antragsbestätigung benötigen Sie die fachliche Unterstützung durch Energieberater. Für diese Leistung können Sie auch Zuschüsse im städtischen Förderprogramm erhalten (Baustein 2 Fördermittelberatung)
  • Baubegleitung der KfW
    Die KfW fördert die Planung und professionelle Baubegleitung Ihrer energetischen Sanierung durch qualifizierte Sachverständige. Dazu gehören Leistungen zur Detailplanung, Unterstützung bei der Ausschreibung und Angebotsauswertung, Kontrolle der Bauausführung und Abnahme Ihrer Sanierung. Für die KfW-Programme Energieeffizient Sanieren ist eine Baubegleitung zur Qualitätssicherung inzwischen verpflichtend. Weitere Infos: KfW-Baubegleitung
  • Der Blower Door – Test: Mit diesem Test können Sie Undichtigkeiten am Gebäude finden. Mit Hilfe von Ventilatoren und speziellen Messgeräten wird die Dichtigkeit des Gebäudes bestimmt. Das Verfahren eignet sich für Bestands- und Neubauten. Anbieter finden Sie in den gelben Seiten.
  • Der Brennwert-Check: Dieser Test ist für Betreiber von Brennwertkesseln gedacht, die wissen wollen, ob Ihr Gerät optimal arbeitet. Brennwertkessel nutzen die Wärme im Wasserdampf der Abgase und erzielen damit höhere Wirkungsgrade, als beispielsweise Niedertemperaturkessel. Berater der Verbraucherzentrale führen Messungen an Ihrer Heizungsanlage durch, bei denen die die Brennwertnutzung kontrolliert wird. Berater finden Sie hier: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Hotline

Bei der Auswahl, welches Angebot für Ihren Bedarf das Richtige ist, stehen wir Ihnen über die Hotline gerne zur Verfügung.

0761 / 201-4356 oder -4357
Montag - Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr


Hotline

Telefon: 0761 / 201-4356
Fax: 0761 / 201-4357

Beratungszentrum Bauen und Energie
Beratungszentrum Bauen und Energie
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-43 90
Fax (07 61) 2 01-43 97

Montag - Freitag: 8 - 12.30 Uhr


Energieberater

Datenbank der Energieberater
Liste der Energieberater (80,5 KB) in Freiburg (PDF)


Förderprogramm

Umweltschutzamt
Umweltschutzamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-61 02
Fax (07 61) 2 01-61 99
Herr Voggesberger
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-61 42
Aufgaben: Energiekonzepte, Förderprogramm Energetische Sanierung