Verfahrensbeschreibungen

Motorsägen-Lehrgang belegen

 

Zuständige Stelle

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre

 

Schutzausrüstung:

  • Schutzhelm mit Gesichts- und Gehörschutz nach EN 397
  • Schnittschutzhose nach EN 381-5
  • Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe und Schnittschutz nach EN 345
  • Lederhandschuhe

Verfahrensablauf

Sie senden das ausgefüllte Anfrageformular an forstamt@freiburg.de.

Wir nehmen Sie in die Warteliste auf bzw. geben Ihnen die Termine des nächsten Kurses bekannt. Sie schicken uns dann ggf. Ihre verbindliche Anmeldung, die Plätze werden nach Posteingangsdatum vergeben.

Fristen

Keine

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis
  • Bestätigung, dass der Betrag überwiesen wurde

Kosten

Die Kursgebühr beträgt regulär 120 €. Für Studentinnen und Studenten sowie aktive Mitglieder von Rettungsorganisationen und Mitglieder der Kreisjägervereinigung Freiburg e. V. gilt die ermäßigte Kursgebühr von 80 € (Nachweise vor Rechnungsstellung erforderlich!).

Die Kursgebühr ist vorab per Überweisung zu entrichten.

Die Gebühr kann nicht bar bezahlt werden - Sie erhalten eine Rechnung.

Sonstiges

Hinweis:

Man muss körperlich sowie geistig den Anforderungen der Praxis gewachsen sein. Waldarbeit, das Holzmachen ist körperlich anstrengend, ein Meterstück Holz kann gut und gerne mal einen Zentner oder mehr wiegen, die Motorsäge wiegt 5-6 kg, der Spritkanister 7-8 kg und das Holz spalten und das Laufen in unwegsamem Gelände oder am Hang bringen einen außer Puste.

Kondition ist gefragt, die Sie sich selber aneignen müssen. Kinder haben beim Brennholzmachen, auch nur zur Begleitung an der frischen Luft oder zum Helfen, keinen Platz. Dies ist keine Ausgrenzung, sondern es stellt eine Selbstverpflichtung dar, der Sie sich unterwerfen, - im Namen der Sicherheit. (Quelle: http://www.motorsaegenkurs.de/der-kurs/anforderungen/)

Schulungswerkzeug sowie Schulungssägen sind in ausreichender Anzahl vorhanden – Sie können jedoch gerne Ihre eigene Säge mitbringen sofern Sie den geltenden Sicherheitsstandards entspricht.

Rechtsgrundlage

Der Kurs orientiert sich an den Vorgaben der DGUV 214-059 Modul 1 und berechtigt im Staatswald Baden-Württemberg und im Stadtwald Freiburg zur Aufarbeitung von liegendem Holz.

Freigabevermerk

 Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Stadt Freiburg hat deren Fassung am 11.03.2016 freigegeben.