Lesekompetenz ist Lebenskompetenz

Leselernpatinnen und -paten

Lesen ist nicht nur eine schöne und sinnvolle Freizeitbeschäftigung, sondern fördert auch die Phantasie und sprachliche Entwicklung von Kindern. Außerdem ist Lesen eine wichtige Fähigkeit zur Kommunikation und gehört zu den unverzichtbaren Schlüsselqualifikationen für das Lernen. Deshalb soll jedes Kind in Freiburg mit Abschluss der vierten Klasse das Lesen erlernt haben.

Ziel des städtischen Projektes  "Leselernpatinnen und -paten" ist es, ein Netzwerk zu knüpfen, das durch ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zur aktiven Sprachentwicklung von Kindern leistet und zugleich den Kontakt zwischen den Generationen fördert.

Die Patin oder der Pate kümmert sich um ein Kind oder um eine Kleingruppe aus zwei bis drei Kindern und begleitet diese beim Lesen lernen. Freiburger BürgerInnen, die bereit sind, sich als Leselernpatin/-pate zu engagieren, können sich ab sofort beim Amt für Schule und Bildung melden.

Weitere Informationen:

Kontakt

Amt für Schule und Bildung
Leselernpatenschaften
Berliner Allee 1
79114 Freiburg

Telefon: 07 61/201-23 38
Fax: 07 61/201-23 99
Leselernpaten@stadt.freiburg.de