Die Stadt Freiburg und ihre Partner in der Welt

Lviv (Lemberg)

Unesco Welterbe im „Wien des Ostens“

Entstehung der Partnerschaft

Nach dem Beschluss des Freiburger Gemeinderates, städtepartnerschaftliche Verbindungen mit je einer Stadt in den  USA und in der damaligen Sowjetunion aufzunehmen, gestaltete sich die Suche nach einer passenden sowjetischen Stadt auch  durch die politische Situation schwieriger. Die Empfehlung des damaligen sowjetischen Botschafters Kwizinski für die Stadt Lwow (früher Lemberg, heute ukrainisch Lviv), die er im Januar 1988 an  Freiburg übermittelte, beendete die Odyssee. Der Freiburger Gemeinderat bestätigte den Abschluss der nunmehr siebten  Städtepartnerschaft, deren Vertrag im Jahr 1990 unterzeichnet wurde.

Lviv im Portrait

Historische Stadtansicht von Leopolis, 1586

Die Ursprünge der Stadt gehen auf den rhutenischen Fürsten Danylo zurück, der um 1250 zu Ehren seines Sohnes Lev (Löwe) über der Poltwa eine Burg errichten ließ. Nach der Gründung blieb  Lviv 100 Jahre lang unangetastet, bis 1340 der polnische König Kazimierz III. die Stadt eroberte. Die Verleihung des Stadtrechtes  (1356) setzte den Siedlungsprozess christlicher und jüdischer Bürger in Gang. Von 1375 bis 1772 war Lviv als  Hauptstadt des polnischen Rutheniens (Ukraine) eine erfolgreiche Handelsstadt und ein wichtiges Zentrum für Kultur und Bildung.  1661 gründete der polnische König Johann II. Kasimir die Universität Lemberg; sie ist die älteste auf dem Territorium der heutigen  Ukraine. Kaiser Joseph II. gründete 1784 die Universität als deutsche Universität neu, nachdem die Stadt mit der ersten  polnischen Teilung 1772 an das Habsburger Reich gefallen war und Hauptstadt des Königreichs Galizien und Lodomerien wurde. Nach  dem Ersten Weltkrieg wurde Lviv wieder polnisch. 1939 besetzte die Rote Armee Lviv und integrierte sie in die Union der Sowjetstaaten. Lviv blieb bis zur Erklärung der Unabhängigkeit 1991 unter sowjetischer Herrschaft.


Leben in der Stadt

Lviv liegt am Fluss Poltwa, etwa 80 km von der polnischen Grenze entfernt und ist die größte Stadt der Westukraine, die von manchen auch als die „heimliche Hauptstadt der Ukraine“ bezeichnet wird. Die Stadt beherbergt 13 Theater, 20
Museen, 22 Institute und Akademien, 63 Kirchen und 2 Synagogen. Mehr als 10% aller ukrainischen Denkmäler befinden
sich in Lviv. Die mittelalterliche Altstadt mit ihren verschiedenen Architekturstilen aus Renaissance, Barock, Klassizismus und Jugendstil gehört seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe. Mittelpunkt des Lebens in Lviv ist seit mehr als 600 Jahren der in Namen und Größe (142 x 129 m) unveränderte Marktplatz (ploschtschud rynok). Ihn umgeben ringsum aufwändig dekorierte Renaissance- und Barockbauten, wie das Schwarze Steinhaus, der Kornjaktpalast oder das populäre  Apothekenmuseum, in dem sich heute noch eine Apotheke befindet. Im Zentrum des Rynok Platzes steht der 65 m hohe Rathausturm mit einer Aussichtsplattform, zu der 400 Stufen führen. Den Eingang des im Stil des Wiener Klassizismus erbauten Rathauses zieren zwei Löwen mit den Stadtwappen der galizischen Fürsten. Überhaupt findet man bis heute überall in der „Stadt der schlafenden Löwen“ an Fassaden, Skulpturen und anderen Denkmälern Abbildungen dieses Wappentieres. 2009 erhielt Lviv als erste Stadt in der Ukraine den Status der Kulturhauptstadt. Und auch sportlich hat die Stadt einiges zu bieten: bei der Fussball-EM 2012 war Lviv Gastgeber für zwei Spiele der Deutschen  Nationalmannschaft.


Lviv in Zahlen

  • 730.000 Einwohner
  • 170 km²
  • IT-Technologie, Tourismus
  • 1 Mio. Übernachtungen pro Jahr
  • mögliche Anreise mit Direktflug von München nach Lviv,
    4 x pro Woche mit Lufthansa Direktflug von Dortmund  nach Lviv, Mo. u. Fr. mit Wizzair

INFORMATION
Stadtverwaltung Lviv


Abteilung für internationale Kontakte
Ploschtschud rynok 1
79008 Lviv, Ukraine

Tel. +38-(0)322-975791
Fax +38-(0)322-975720

extrelat@city-adm.lviv.ua
www.city-adm.lviv.ua


Zentrum für touristische Information
c/o Rathaus Lviv
Ploschtschud rynok 1
79006 Lviv, Ukraine

Tel. +38-(0)322-546079

tic@city-adm.lviv.ua
www.touristinfo.lviv.ua


West-Ost-Gesellschaft
Südbaden e. V.
Merzhauser Str.4
79100 Freiburg

Tel. +49-(0)761-382629
Fax +49-(0)761-24865

info@wog-suedbaden.de
www.wog-suedbaden.de


Freundeskreis Freiburg-Lviv e. V.
c/o Frau Maria Steinle
Freytagstr. 6
79114 Freiburg

Tel. +49-(0)761-135135

www.freiburg-lviv.de


Deutsch-Ukrainische Gesellschaft e. V.
c/o Otto Vorgrimler
Kirchbergstraße 7
79238 Ehrenkirchen

Tel. +49-(0)7633-8857

Email
www.dug-freiburg.de