Soziale Stadt Weingarten West

Das Gebiet Weingarten West wurde im Jahr 2006 in das Programm Soziale Stadt aufgenommen. Das derzeitige Fördergebiet umfasst den ersten von drei möglichen Sanierungsabschnitten.

Das 27 ha große Untersuchungsgebiet weist inzwischen städtebauliche Missstände durch die homogene Baustruktur des Typus Großsiedlung der 1960 er Jahre auf. Der Stadtteil weist einen hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund und Transferleistungsempfänger auf. Neben den nicht mehr zeitgemäßen technischen und energetischen Gebäudestandards, vollzieht sich in den Familienwohnungen der 1970 er Jahren auch ein demograophischer Wandel. Aus den vorbereitenden Untersuchungen (5,912 MB) wurde auch hier ein integriertes Handlungskonzept entwickelt.

Die ersten Maßnahmen wurden bereits umgesetzt, wie das bundesweit beachtete Modellprojekt „Passivhochhaus Bugginger Straße 50".

Zusätzlich wurde in Weingarten-West das Wohnungsangebot durch Neubaumaßnahmen auf den ehemaligen gewerblich genutzten Arealen einer Tankstelle und einer Gärtnerei ergänzt. Hier entstanden insgesamt 27 Eigentumswohnungen in Form von Reihenhäusern und 50 geförderten barrierefreien Wohnungen, weitere 27 sind derzeit im Bau.

Das Herz in Weingarten-West bildet das kleine Einkaufszentrum um den Else-Liefmann-Platz (vgl. Rahmeanplan (517,4 KB)). Der Platz wurde unter intensiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erweitert und neu gestaltet.

Für den gesamten Bereich Weingarten Weingarten-West wird derzeit einen städtebauliches Zukunftskonzept erarbeitet und in einem Rahmenplan zusammengefasst.

Kontakt

Stadtplanungsamt

Abteilung Städtebau
Abteilung Städtebau
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Fax (07 61) 2 01-41 99
Telefon:
Fax: 0761 / 201-4199