Verkehrskonzept

Das Quartier Vauban ist kein autofreier, sondern ein autoreduzierter Stadtteil! Das Verkehrskonzept sieht eine Abstufung von den umgebenden, übergeordneten Straßen (50 km/h) über die Haupt-Erschließungsstraße des Quartiers, die Vauban-Allee mit bewirtschaftetem Parkraum (30 km/h), die beruhigten Wohnstraßen ohne öffentliche Parkplätze (Schrittgeschwindigkeit) bis hin zum ergänzenden Fuß-/Radwegesystem und den reinen Fußgängerbereichen vor. Das Konzept des autoreduzierten Stadtteils funktioniert u. a. wegen des bereits bei Beginn der Entwicklung vorhandenen guten ÖV-Angebots (zwei städtische- und eine Regional-Buslinie), das mit Inbetriebnahme der Stadtbahn im April 2006 weiter verbessert wurde. An zwei Umsteigehaltestellen im Quartier werden die zur Versorgung des Stadtteils St. Georgen, der Gemeinde Merzhausen sowie weiterer Gemeinden im Süden Freiburgs dienenden Buslinien aufgesetzt. Optional ist die Weiterführung der Stadtbahn nach St. Georgen und – auf Freiburger Gemarkung – als Abzweig zur Gemeinde Merzhausen gesichert. Auf der Höhe der Stadtbahnwendeschleife kann in einigen Jahren ein Haltepunkt der Regio-S-Bahn entstehen.


Verkehrsberuhigung

Innerhalb der Baufelder entlang der Vaubanallee dürfen auf den Baugrundstücken keine privaten Stellplätze errichtet werden. Diejenigen Bewohner, die ein Kfz besitzen, müssen einen Stellplatz in einer der zwei Quartiersgaragen (zusammen ca. 470 Stellplätze) kaufen. Die "autofrei" gemeldeten Haushalte werden von dieser Pflicht entbunden, müssen jedoch über den Autofrei-Verein einen Stellplatznachweis erbringen.  Dafür steht dem Autofrei-Verein ein Grundstück im Westen des Stadtteils zur Verfügung, welches bei Bedarf mit einem dritten Parkhaus bebaut werden könnte. Aber auch die autofreien Haushalte haben die Möglichkeit, z. B. über die Teilnahme an einem Car-Sharing ein Auto zu nutzen. Für Besucher gibt es im Quartier rund 200 öffentliche Parkplätze entlang der Straßen, in denen Tempo 30 gilt. Die zum Be- und Entladen befahrbaren, verkehrsberuhigt ausgebauten Wohnstraßen seitlich der Vaubanallee weisen keine öffentlichen Parkplätze auf. Aufgrund des erheblich reduzierten motorisierten Individualverkehrs (Stadt Freiburg: 495 Kfz auf 1.000 EW gemeldet, Vauban: 85 Kfz/1.000 EW, Stand: 2004) stehen die verkehrsberuhigten Wohnstraßen verschiedenen Freiraumnutzungen, dem Aufenthalt und dem weitgehend gefahrlosen Kinderspiel zur Verfügung.

Download

Präsentation 2013
Ziele, Qualitäten, Erfahrungen (7,814 MB)


Deutsch (1,382 MB)

English (1,391 MB)

Français (1,386 MB)

Italiano (1,384 MB)

Español (1,384 MB)

中文 (1,455 MB)


Fakten übers Vauban

Fläche: 41 ha
Einwohner: ca. 5500
Altersdurchschnitt: ca. 28,7 Jahre
Autos: 172 PKWs pro 1000 Einwohner


Vauban aus der Luft