Die Besser-Esser

Bleib fit – iss mit !

Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen

Du bist, was du isst? Essen ist ein Grundbedürfnis des Menschen aber auch viel mehr als das. Essen bedeutet auch Kultur und Kommunikation. Und was und wie wir essen, wirkt sich auch auf unsere Gesundheit aus. Essen wird "gelernt". Jede Kultur hat ihre eigenen Essens-Traditionen, es gibt Trends und Moden.

Wir beobachten heute eine merkwürdige Situation: Noch nie gab es (zumindest in den Ländern der westlichen Welt) ein derart reichhaltiges Nahrungsangebot. Dennoch ist die Qualität unserer Ernährung gefährdet. Verlorengegangenes Wissen über Nahrungsmittel und ihre Zubereitung, zunehmender Verbrauch von Fertigprodukten und Fast-Food, Veränderung der Esskultur, immer mehr Fälle von Übergewicht oder Diabetes schon in jüngerem Alter - all das zeigt, wie wichtig eine gesunde Ernähung ist.

Kinder und Jugendliche "lernen" essen - in den Familien, in den Betreuungseinrichtungen und von anderen Vorbildern. Deshalb unterstützt die Stadt Freiburg, Dezernat für Umwelt, Schulen, Bildung und Gebäudemanagement, auf Initiative von Bürgermeisterin Gerda Stuchlik eine genussvolle und gesunde Ernährung mit eigenen Projekten:


Kooperation mit der Sarah-Wiener-Stiftung

(Sterneköchin Sarah Wiener)

  • Fortbildung von Multiplikatoren
  • Kochkurse an Schulen durch diese Multiplikatoren

Kooperationen, z.B. mit der Ökostation - "Bio for Kids" oder der AOK - "Science Kids"


Einrichtung von Trinkwasserbrunnen an Freiburger Schulen

  • zur Zeit ca. 20 installiert, jährlich 15 weitere geplant
  • Einbeziehung der Schüler/-innen bei der Gestaltung und Einrichtung
  • Förderung durch den Innovationsfond der Badenova

Modellprojekt Mensa Wentzinger-Schulen (Free-Flow)

Weitere Informationen

  • Einbeziehung der Schüler/-innen bei der Gestaltung und Einrichtung
  • Förderung durch den Innovationsfond der Badenova
  • Ziel: über 50% Bio-Komponenten
  • FreeFlow: freie Essenswahl an verschiedenen Stationen als Ausgabesystem für die Schulverpflegung

Beirat "Gesundes Essen"

  • Besteht aus etwa 20 Mitgliedern (z.B. AOK, Professor/-innen, Slow-Food e.V., Landfrauen, Ernährungswissenschaftler), trifft sich einmal jährlich
  • Expertenforum zur Vernetzung von Fachkompetenz und zur kritischen Reflektion laufender Aktionen; das Forum entwickelt Verbesserungsvorschläge und Ideen

"Gesunde Schule"

  • generelle Erhöhung des Anteils von Bio-Komponenten an allen Freiburger Schul-Essen
  • Verbesserung des bestehenden Essensangebots
  • Bewegte Schule - Landesprojekt "Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt". In Freiburg nehmen mehrere Schulen daran Teil. In ihrer Wochenplanung sehen sie mindestens 200 Minuten Sportunterricht und Bewegungsangebote wie Pausensport, bewegter Unterricht sowie Kooperationsmaßnahmen mit örtlichen Vereinen vor.

Abgeschlossene Entwicklung von "Standards-Schulcafeterien"


Erarbeitung von Ernährungsstandards für die Schulkantinen


1-Euro-Mittagessen für Kinder aus sozialschwachen Familien


Ausstellung von Peter Menzel, Faith D`Alusio: Hungry Planet - So isst der Mensch


Weitere Projekte werden derzeit geplant.

In Freiburg und der Region gibt es außerdem eine große Vielfalt von Einrichtungen und Initiativen, die sich die Information und das praktische Erleben und Tun rund um eine gesunde Ernährung zum Ziel gesetzt haben. Diese Website gibt eine Übersicht über die vorhandene Infrastruktur.


Neben den hier aufgeführten Projekten und Institutionen gibt es eine Vielzahl von außerschulischen Lernorten zum Thema Gesundheit/ Ernährung/ Landwirtschaft. Einzelheiten erfährt man über die Internet-Plattform: www.sciencenet-region-freiburg.de.


Weitere Informationen

Amt für Schule und Bildung
Herrn Timo Tetzlaff
Tel. 0761/ 201-2317
timo.tetzlaff@stadt.freiburg.de

Bilder von der Ökostation

(c) Ökostation
(c) Ökostation
(c) Ökostation