Mundenhof Tiergehege Exotische Mitte

Exotische Mitte

In der "Exotische Mitte" des Mundenhofs steht das unterschiedliche Sozialverhalten verschiedener Tierarten im Mittelpunkt. Deswegen gibt es hier auch exotische Wildtiere wie Braunbären oder Erdmännchen und Affen.


Erdmännchen

Für die umtriebigen Erdmännchen, die aus Südafrika stammen, ist der Zusammenhalt und die Aufgabenteilung im Familienverband lebenswichtig. Die Führung der Gruppe übernimmt übrigens immer das stärkste Weibchen.



Meerschweinchen

Meerschweinchen

Auch die ursprünglich aus Südamerika stammenden Meerschweinchen leben in Gruppen mit klar eingeteilter Rangfolge zusammen. Zwar ist bei ihnen die soziale Bindung der Gruppenmitglieder lockerer als bei den Erdmännchen, dennoch bedeutet es für die Gruppe großen Stress, wenn Tiere herausgenommen oder neue dazugesetzt werden. Daher die dringende Bitte an alle Besucher: Finger weg von unseren Meerschweinchen!



Javaner-Affen

Bei den Javaner-Affen, die aus dem südostasiatischen Raum zu uns gekommen sind, herrscht eine klare Rangfolge: Die Gruppe ist aufgeteilt in eine Unter- und eine Oberschicht und ihr Anführer ist –-anders als bei den Erdmännchen - immer das stärkste und erfahrenste Männchen.



Gibbon

Gibbon

Die ebenfalls in Südostasien beheimateten Gibbons gehören zu den wenigen Säugetieren, die ihr Leben lang dem gleichen Partner treu bleiben. Als Elternpaar ziehen sie ihren Nachwuchs gemeinsam auf. Erst wenn die Jungen mit etwa sechs Jahren geschlechtsreif sind, müssen sie die Familie verlassen.


Führung

Von März bis Oktober können Sie die Tierpfleger auf ihrer täglichen Fütterungsrunde begleiten (täglich 14.30 Uhr außer Freitag, Treffpunkt Steinaffe).