Nur Bild Bild + Text
Bildfliese, Iran, Kadscharen-Dynastie, 2. Hälfte 19. Jh., Foto: Axel Killian

Die Ethnologische Sammlung

Rund 18.000 Alltags- und Ritualgegenstände sowie Kunst außereuropäischer Kulturen bilden einen reichen Fundus für Sonderausstellungen und wissenschaftliche Forschung. Ziel ist dabei, Verständnis und Respekt für andere Weltregionen zu fördern und Interesse an der Vielfalt menschlicher Lebenswelten zu wecken.

Regionale Schwerpunkte der Sammlung sind Ostasien und Amerika sowie die ehemaligen deutschen Kolonialgebiete in Neuguinea, Ost- und Westafrika. Zeitgenössische Kunstwerke indigener Völker, die im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne entstehen, nehmen einen besonderen Platz ein.

Eulenmaske, Künstler: Tom Patterson, Nuu-chah-nulth, Kanada, ca. 1982, Inventarnummer III/3524, Foto: Axel Killian

Acrylgemälde, Titel: Tingari Dreaming, Künstler: George Wand, Tjungurrayi, Pintupi, Australien, 1989, Inventarnummer II/2322, Foto: Axel Killian

Gigaku-Maske, Japan, o. D., Inventarnummer V/1248, Foto: Axel Killian