Home Rathaus und Service Haushalt und Finanzen Rückblick Beteiligungshaushalt

Rückblick

Erfolgreiche Vorschläge

In den vergangenen Jahren fanden sich zahlreiche Vorschläge aus dem Online-Forum zum Beteiligungshaushalt in Änderungsanträgen der Gemeinderatsfraktionen wieder, viele davon wurden schließlich in den Haushalt übernommen. So schafften es auch immer wieder Themen und Einrichtungen auf die städtische Zuschussliste, die ursprünglich nicht im Haushaltsentwurf vorgesehen waren.

Weitere Vorschläge aus den Beteiligungshaushalten gelangen im Verlauf der beiden Haushaltsjahre auf die städtische Agenda, nachdem diese bereits verabschiedet ist. Nicht für alle Vorschläge ist tatsächlich die Stadt mit ihrem Haushalt zuständig. Der Vollständigkeit halber sind sie dennoch hier aufgeführt.

Der Rückblick wird jeweils zum Beginn des kommenden Beteiligungshaushaltes aktualisiert. Die Informationen sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Vollständigkeit der Inhalte kann jedoch nicht gewährleistet werden.

Vorschlag: AG Mädchen in der Jugendhilfe fördern

Der Vorschlag wurde im Forum 191 mal unterstützt


Kurzbeschreibung

Seit über 30 Jahren gibt es in Freiburg emanzipatorisch-parteiliche Mädchenarbeit, seit 2017 laufen die Fäden zum Thema in einer eigenen Geschäftsstelle zusammen.


1990 wurde das Kinder- und Jugendhilfegesetz verabschiedet, das es allen Jugendhilfe-Trägern zur Aufgabe macht, die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung zu fördern. Dazu hat der Freiburger Jugendhilfeausschuss 1997 die "Freiburger Leitlinien zur Mädchenarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe" verabschiedet. Sie dienen als Anleitung für alle Jugendhilfe-Träger, wie Einrichtungen und Angebote mädchengerecht gestaltet werden können.

Vernetzen, qualifizieren, fördern

Bei der "Freiburger Arbeitsgemeinschaft Mädchen in der Jugendhilfe" laufen die Fäden zum Thema Mädchenarbeit zusammen. Mit der Vernetzung von sozialen Einrichtungen sowie der Fortbildung von Fachkräften will die AG qualifizierte Mädchenarbeit und geschlechterreflektierte Pädagogik in allen Bereichen der Freiburger Jugendhilfe sicherstellen und die Leitlinien kontinuierlich weiterentwickeln.

Mit der städtischen Förderung ab 2017 konnte eine Geschäftsstelle der AG Mädchen in Trägerschaft von Tritta e.V. – Verein für feministische Mädchenarbeit, eingerichtet und eine 50%-Stelle für eine hauptamtliche Mitarbeiterin geschaffen werden.


Anträge der Fraktionen

50.000 Euro pro Jahr wurden von UL und FW beantragt und schließlich im Haushalt bereitgestellt.


Weitere Infos

Freiburger Leitlinien zur Mädchenarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe:

Drucksache JHA-97/009

www.ag-maedchen-freiburg

 

Stand: Dezember 2018