Home Rathaus und Service Haushalt und Finanzen Rückblick Beteiligungshaushalt

Rückblick

Erfolgreiche Vorschläge

In den vergangenen Jahren fanden sich zahlreiche Vorschläge aus dem Online-Forum zum Beteiligungshaushalt in Änderungsanträgen der Gemeinderatsfraktionen wieder, viele davon wurden schließlich in den Haushalt übernommen. So schafften es auch immer wieder Themen und Einrichtungen auf die städtische Zuschussliste, die ursprünglich nicht im Haushaltsentwurf vorgesehen waren.

Weitere Vorschläge aus den Beteiligungshaushalten gelangen im Verlauf der beiden Haushaltsjahre auf die städtische Agenda, nachdem diese bereits verabschiedet ist. Nicht für alle Vorschläge ist tatsächlich die Stadt mit ihrem Haushalt zuständig. Der Vollständigkeit halber sind sie dennoch hier aufgeführt.

Der Rückblick wird jeweils zum Beginn des kommenden Beteiligungshaushaltes aktualisiert.

Vorschlag: Hauptbahnhof ohne Barrieren

Zu diesem Thema gab es vier Vorschläge im Forum, die insgesamt 411 mal unterstützt wurden


Frau im Rollstuhl in einem Aufzug
Die Tage der zu kleinen Aufzüge sind gezählt (Foto: A.J. Schmidt)

Kurzbeschreibung

Um allen Reisenden die Nutzung des Hauptbahnhofs zu erleichtern, stehen Deutsche Bahn (DB) und Stadt Freiburg bereits seit mehreren Jahren in engem Kontakt. Ziel ist es, den Bahnhof in den nächsten Jahren möglichst barrierefrei aus- und umzubauen.


Bereits seit September 2016 sind die Arbeiten am neuen taktilen Blindenleitsystem im Empfangsgebäude abgeschlossen. Seitdem unterstützen mit dem Stock fühlbare Blindenleitstreifen auf dem Boden sehbehinderte Reisende bei Ihrem Weg durch den Bahnhof. Auch im Untergeschoss wird im Zuge der weiteren Umbauten ein solches Blindenleitsystem installiert. Ausreichend starke Beleuchtung ist ein weiteres wichtiges Element für die Orientierung von sehbehinderten Menschen. Deshalb wird bis Ende 2018 die Beleuchtung im Untergeschoss entsprechend angepasst.

Um auch die Situation für Reisende mit Rollstuhl, Kinderwagen oder großem Gepäck zu verbessern, sollen weitere und vor allem größere Aufzüge gebaut werden. Platz finden sie in der nördlichen Unterführung, die zu diesem Zweck verlängert wird - nebenbei entsteht so ein zweiter Zugang zum Stühlinger.


Kosten

Rund 9,5 Millionen Euro soll der Umbau nach Schätzung der Bahn kosten, Zuschüsse von Bund, Land und der Stadt Freiburg, die sich mit 360.000 Euro beteiligt, sind darin fest eingeplant. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2024 vorgesehen, gleiches gilt für die Anpassung der Bahnsteighöhen. Die ist notwendig, da die Züge des Nah- und Fernverkehrs unterschiedlich hohe Einstiege haben, was einen barrierefreien Zustieg bislang verhindert. Für diesen Umbau sind noch einmal 8,5 Millionen Euro veranschlagt.

Stand: August 2020