Bebauungspläne im Verfahren

Oltmannsstraße

Plan-Nr. 4-46c

Wiehre

3. Änderung des Bebauungsplans

Das Gewerbegebiet Oltmannsstraße ist in zwei Teilbereiche gegliedert, den Bereich zwischen Bahnlinie und westlichem Abschnitt der Oltmannsstraße und den Kernbereich, der von der Merzhauser Straße, der Wiesentalstraße und der Oltmannsstraße selbst umgeben ist. Während im erstgenannten auch emittierende Betriebe (Spedition, Kafferösterei, Dachdeckerei, Druckerei) ihren Sitz haben, sind – abgesehen von einer Baufirma mit Bauhof – im zweiten Teilbereich fast ausschließlich Firmen aus dem medizinischen oder technischen Bereich, ein Labor, Dienstleistungsunternehmen sowie ein Fitness-Studio ansässig. Darüber hinaus befindet sich an der Merzhauser Straße eine Schule.

In den vergangenen Monaten gingen verschiedene unverbindliche Anfragen bei der Stadtverwaltung ein, die auf geplante Umstrukturierungen vor allem im nördlichen Bereich des Plangebietes (südlich des nördlichen Abschnitts der Oltmannsstraße) seitens der dortigen Eigentümer_innen zielten. Im Gespräch waren Neubaumaßnahmen mit dem Ziel, dort auch Wohnungen zu errichten. In den bisher in Kraft getretenen Bebauungsplänen (s. o.) wurde als Art der baulichen Nutzung durchweg ein Gewerbegebiet (GE) festgesetzt. Außer den sog. Betriebsinhaberwohnungen und Wohnungen für Aufsichtspersonen sind im GE keine Wohnungen zulässig. Zwischen Bauverwaltung und Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) besteht zudem Einigkeit darüber, auch künftig keine Umwandlung in ein Mischgebiet vorzunehmen. Der Standort Oltmannsstraße soll insgesamt ausschließlich als Standort für Gewerbebetriebe beibehalten werden, gegliedert nach den oben beschriebenen Kriterien. Eine städtebauliche Neuordnung des Bereichs bei Beibehaltung der Art der baulichen Nutzung wird dagegen begrüßt, da hier aufgrund zum Teil niedriggeschossiger Bauformen eine nur suboptimale Grundstücksausnutzung besteht. Diese könnte weitestgehend auf der Basis des Einfügens gemäß § 34 Baugesetzbuch (BauGB), aber nach Vorlage eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes vorgenommen werden.

Bekanntmachung vom 28.09.2018 (350,9 KB)

Aufstellungsbeschluss: 19.09.2018

Formlose Darlegung:

Anhörung:

Offenlagebeschluss:

Offenlage:

Satzungsbeschluss:

Aufstellungsbeschluss

Termine