Eckerstraße wird in Ernst-Zermelo-Straße umbenannt

Die Eckerstraße wird in Ernst-Zermelo-Straße umbenannt.
 
Der Mathematikprofessor Ernst Zermelo ist 1871 in Berlin geboren und 1953 in Freiburg verstorben. Er ist auf dem Friedhof in Günterstal beerdigt. Zemelo von 1926 bis 1935 und von 1946 bis 1953 Honorarprofessor an der Albert-Ludwigs-Universität. 1935 musste er seine Lehrbefugnis niederlegen, weil er den so genannten Hitlergruß verweigerte und sich abfällig über den „Führer“ und das „Dritte Reich“ geäußert hatte. Es folgte ein Publikationsverbot seiner Werke.

Ernst Zermelo war ein international angesehener Wissenschaftler. Er hat die Mengenlehre, eine Grundlagendisziplin der Mathematiker, geprägt.

Ergänzend zu dem neuen Straßenschild wird ein zusätzliches Schild die Umbenennung erläutern. Das Zusatzschild lautet:
„Diese Straße war von 1889 - 2017 nach Alexander Ecker benannt − einem federführenden Vordenker des Sozialdarwinismus. Die Umbenennung erfolgte aufgrund seiner problematischen Vorreiterrolle als völkischer Rassenideologe.“

Die neuen Straßenschilder werden voraussichtlich am 11. April montiert.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Martina Schickle, Telefon: 0761/201-1350
E-Mail:martina.schickle@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 06. April 2018

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.