Haushaltsberatungen

Fraktionsanträge

Bündnis 90/DIE GRÜNEN

JHW - Familienzentrum im Karl-Härringer-Haus

Zuschüsse an Dritte

Mehrausgaben

OZ Seite im Haushalt Bezeichnung Entwurf 2019 beantragte Veränderung Entwurf 2020 beantragte Veränderung
111 JHW - Familienzentrum im Karl-Härringer-Haus 0 Euro -25.770 Euro 0 Euro -52.690 Euro
* Bei den Zuschüsse an die Träger der freien Jugendhilfe entscheidet der Gemeinderat über die Gesamthöhe des Budgets. Nach Verabschiedung des Haushaltsplanes durch den Gemeinderat legt die Verwaltung dem Kinder- und Jugendhilfeausschuss die Empfehlungen zur Entscheidung vor.

Abstimmung

mehrheitlich beschlossen in 3. Lesung

Begründung / Erläuterung

Der Heilpädagogische Hort "Karl Härringer Haus" im Stadtteil Wiehre bietet für Kinder mit besonderem Förderbedarf ein ergänzendes Nachmittagsangebot an und kooperiert hierbei mit den anliegenden Grundschulen (Loretto- und Turnsee-schule), deren Schulkindbetreuungen und den Flüchtlingswohnheimen. Die große Mehrheit der Kinder hat einen Flucht- und Migrationshintegrund, so dass Hausaufgabenhilfe, Sprachför-derung, aber auch Alltagshilfen für die Familien angeboten werden. Indem der Hort die Schulkindbetreuung entlastet, profitieren von diesem Angebot auch die anderen Kinder in den angrenzenden Grundschulen. Mit den Mitteln sollen die Plätze (es bestehen 41 Hortplätze und eine ebenso lange Warteliste) und die Unterstützungsangebote für die Familien ausgeweitet werden. Die Mittelerhöhung ist eine Ausweitung des heilpädag. Hortes und sollen daher nicht aus dem Budget für Familienzentren (Vgl. Drs.KJHA- 19/001) genommen werden.

Anmerkung der Verwaltung

Bezeichnung, Ansätze und Änderungsbeträge 2019 und 2020 wurden angepasst. Es gibt in der Zuschussl. lfd. Nr. 9.72, Seite 93, allgemeine Zuschussmittel (Projektmittel Familienzentren) die durch das Dezernat II/Aki vergeben werden (vgl. DS KJHA- 19/001).

vgl. Antrag:
FL/FF